Sign in   |  Join   |  Help

Gehäuseteile für Beosystem 7000 - Plexiglas-Einsätze

rated by 0 users
Answered (Not Verified) This post has 0 verified answers | 13 Replies | 1 Follower

MircoHH
Top 500 Contributor
Germany
272 Posts
OFFLINE
Silver Member
MircoHH posted on Sun, Nov 1 2020 1:26 PM

Hallo zusammen, 

 

ich habe günstig ein komplettes B&O-System 7000 erstanden und würde es gerne wieder auf Vordermann bringen. Leider sind bei zwei Geräten die Plexiglas(??) Einsätze hinüber. Habt Ihr eine Idee, ob ich diese Einsätze noch irgendwo bekomme oder hat jemand von Euch ggf. eine Alternative gefunden? 

Noch eine Frage an die Experten: Wenn Ihr einen Bemooster 7000 revidiert, was tauscht ihr aus? Ich habe bis jetzt zahlreiche Braun-Anlagen revidiert und da muss man leider fast an jeden Kondensator oder Gleichrichter Hand anlegen. Der Zahn der Zeit hat sich dort auch an den Kleber der Flachbandkabel zu schaffen gemacht. 

Bei der Beollink 7000 steht auf jeden Fall im Display "No-Contact". So gehe ich davon aus, dass hier die besagten Elkes getauscht werden müssen. 

Viele Grüße

Mirco

 


All Replies

Carolpa
Top 75 Contributor
1,178 Posts
OFFLINE
Bronze Member

https://www.marktplaats.nl/plaats/m1617056835/view?c=08c285449651fa109c354bbabe740c1b&previousPage=lr

fur ersatzteile zu gebrauchen

Schletti82
Top 500 Contributor
118 Posts
OFFLINE
Bronze Member
Suggested by Schletti82

Gehäusteile nicht reparabel, entweder neues Gehäuse oder Folie oder folie.

bei der Überholung, alle Elkos bei jedem Gerät, trimpotis erneuern, einige Dioden, alle Ströme wieder auf Werkseinstellungen einmessen, alle Riemen erneuern, mechanisch den Plattenspieler, CD player und das kassettenlaufwerk zerlegen, alles reinigen und neu fetten usw.

sehr hilfreich für die Arbeiten sind digitale lötstation, digitale entlötstation, labornegzteil sowie ein oszilloskop.

ohne diese Geräte bekommst du eine komplett Revision nicht hin.

bei Beolink 7000, die Backup Batterie ebenso im Beomaster noch zu tauschen.

im Beomaster darf auf keinen Fall die Spannung während des Tausches der Batterie abfallen( Siehe externes Netzteil)

sonst ist der Abgleich aller Radiosender weg!

beolink 7000 noch Akkupack tauschen sowie den Riemen für den aufstellmechanismus und eventuell die hintergrundbeleuchtungsfolie vom Display.

usw.usw.usw.

einige Elkos sollten durch Wima ersetzt werden, bei anderen ist es egal, beim Beogram cd brauchst du einen NOS axialen für die Ansteuerung des Lasers.

einige Elkos sollten in ihrer Kapazität geändert werden, andere hingegen müssen gleich bleiben.

weiß nicht was ich noch schreiben soll, den internen RIAA im Beogram kannst du deutlich aufwerten durch Tausch der op Amps auf der Platine.

MircoHH
Top 500 Contributor
Germany
272 Posts
OFFLINE
Silver Member

Hi, 

vielen Dank für die tolle Antwort. Das hört sich ja ähnlich wie bei meinen BRAUN Geräten an. :-) Nur das sich anscheinend die B&O Geräte besser zerlegen lassen. 

MIt der Folie das habe ich auch schon überlegt. Ich will mal zu einem Werbehändler gehen und mal schauen, ob da eventuell ein neuer Plexiglaseinsatz angefertigt werden kann. 

Hast Du zufällig ein ServiceManual für die Geräte, wo die Ströme aufgeführt sind, damit ich sie neu Einmessen kann? Gibt es so etwas wie Braun, einen Leitfaden mit allen Service-Anweisungen von B&O?

Wenn beim Bemaster der Abgleich der Radiosender weg ist, kann ich das nicht neu einstellen? 

VG

Mirco

Schletti82
Top 500 Contributor
118 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Prinzipiell geht der Abgleich neu auch, ist aber sehr aufwendig und unter Umständen zerlegt es die CPU. Deshalb externes Netzteil und die 3V der Batterie während des aus und einlöten über das Netzteil Brücken.

ja Servicemanual habe ich zu jedem Gerät. Welche Elkos besser verändert und welche gleich bleiben müssen steht da allerdings nicht

Schletti82
Top 500 Contributor
118 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Prinzipiell geht der Abgleich neu auch, ist aber sehr aufwendig und unter Umständen zerlegt es die CPU. Deshalb externes Netzteil und die 3V der Batterie während des aus und einlöten über das Netzteil Brücken.

ja Servicemanual habe ich zu jedem Gerät. Welche Elkos besser verändert und welche gleich bleiben müssen steht da allerdings nicht

Schletti82
Top 500 Contributor
118 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Prinzipiell geht der Abgleich neu auch, ist aber sehr aufwendig und unter Umständen zerlegt es die CPU. Deshalb externes Netzteil und die 3V der Batterie während des aus und einlöten über das Netzteil Brücken.

ja Servicemanual habe ich zu jedem Gerät. Welche Elkos besser verändert und welche gleich bleiben müssen steht da allerdings nicht

MircoHH
Top 500 Contributor
Germany
272 Posts
OFFLINE
Silver Member

Kannst Du mir das Servicemanual senden? Im Internet findet man irgendwie nur ein paar Auszüge davon. Wäre super nett von Dir. 

Spassmaker
Top 500 Contributor
North Germany
127 Posts
OFFLINE
Silver Member

Moin Moin Mirco

Wenn es nicht zwingend schwarz werden muss....

Hatte ein Beomaster System bei dem die Aluplatten schlimmer aussahen als deine ;-((

Beim Folieren läufst du gefahr dir Fremdkörper und Blasen mit einzubauen, die Lackschäden sind meist durch die Folie zu sehen.

Habe mir hier:

https://www.ebay.de/itm/Aluminiumblech-Alublech-Glattblech-Alu-Blech-Platte-Aluminium-0-5-mm-Starke/173245927571?hash=item2856431093:g:GxYAAOSwZpRav3iv

Bleche in Silber gebürstet bestellt. Wenn ich mich recht erinnere bekommt man 2 Stück aus einem Blech raus.

Mit den Blechen zum Klempner oder Schlosser und auf Maß schneiden lassen.

Die Ränder sollten sauber geschnitten werden, Testschnitt zeigen lassen.

Alte Bleche vorsichtig an der hinteren Ecke mit Cuttermesser angehoben und mit Zange und gleichzeitigem Erwärmen mit einem Fön die alten Bleche abgezogen.

HANDSCHUHE TRAGEN, die Bleche sind scharfkantig und die Klebefolie versieht ihren Dienst immer noch sehr gut.

Am besten wenn eine zweite Person den Deckel hält.

Dann alles reinigen und dünnes beidseitiges Klebeband drauf, neue Bleche genau ausrichten und andrücken, fertig.

Du hast beim Auflegen nur einen Versuch, also genau hinsehen.

Stehe in keiner geshäftlichen Verbindung mit dem o.A. Anbieter ist auch kein Verwandter oder Bekannter.

Hier ein Bild vom Plattenspieler, ich war zufrieden.

Beste Grüße Chrischi

 

Spassmaker
Top 500 Contributor
North Germany
127 Posts
OFFLINE
Silver Member

Hab vergessen zu erwähnen, beim schneiden aud die Richtung der gebürsteten zu Fläche achten.

Stereomensch
Top 500 Contributor
287 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Ich glaube, dass ist gar kein Plexiglas sondern lackiertes Aluminum, oder?

Bei den 5500 in weiß ist es ein Metall, aber bei den 6500 wurde ein anderes Material verwendet, dass spiegeln kann.

 

MircoHH
Top 500 Contributor
Germany
272 Posts
OFFLINE
Silver Member

Hallo, 

das sieht ja wirklich super aus. Eine echt tolle Idee! Respekt! Ich habe mal versucht Plexiglas in schwarz glänzend zu bestellen. Das werde ich mir mal anschauen wie es aussieht. Müsste noch diese Woche kommen. 

Zur Not kann man von allen Geräten einfach die Inlays tauschen und dann ist es wieder gleich. Ich werde ein Foto hochladen, dann könnt ihr das Ergebnis sehen. 

Ich habe das Inlay schon rausgenommen. Es ist eine dünne Metallplatte und auf die Platte ist eine sehr dünne Folie gezogen. Diese glänzt dann. Ich bin mal gespannt ob man mit schwarzem Plexiglas eine ähnliche Optik erzeugen kann. 

Viele Grüße

Mirco

Spassmaker
Top 500 Contributor
North Germany
127 Posts
OFFLINE
Silver Member

Moin Mirco

Die Idee mit dem Plexiglas ist vielleicht ganz gut, nur ist das Plexiglas meist um die 2-5 mm die Bleche ca 0,5 mm. Wenn es zu hoch ist könnte man versuchen eine saubere Fase zu schleifen. Ist aber ohne gutes Werkzeug schwierig, am besten wäre eine Oberfräse.

 

Gruß Christian

MircoHH
Top 500 Contributor
Germany
272 Posts
OFFLINE
Silver Member

Hi, 

 

aktuelles Update. Das Plexiglas passt perfekt, aber leider werden durch die Produktion die Kanten nicht sauber geschnitten. Das ist nun das einige Problem. Ansonsten Materialkosten von 10,- Euro für eine Platte von 1.5 Millimeter. 

VG

Mirco

Page 1 of 1 (14 items) | RSS
Beoworld Security Certificate

SSL