Sign in   |  Join   |  Help

B&O - Der Absturz

rated by 0 users
Answered (Not Verified) This post has 0 verified answers | 57 Replies | 1 Follower

Stereomensch
Top 500 Contributor
204 Posts
OFFLINE
Bronze Member
Stereomensch posted on Thu, Dec 20 2018 8:40 AM

Heute habe ich einmal gegoogelt und nur negative Nachrichten gefunden.

Am Morgen ist die Aktie an der Kopenhagener Börse um 25% abgestürzt, weil

die Prognose um 10% gekürzt wurde. Der Markt hat nicht mehr so viel Vertrauen in die Marke.

Es ist wohl so, dass B&O viele Läden weltweit geschlossen hat. Gleichzeitig haben sie im Weihnachtsgeschäft Probleme mit Lieferanten.

 

https://www.tvmidtvest.dk/artikel/skuffende-salg-foerer-til-nedjustering-hos-bang-olufsen

https://www.di.se/live/bang-olufsen-rasar-efter-morgonens-prognossankning/

 

 

All Replies

srm
Top 500 Contributor
Germany
74 Posts
OFFLINE
Bronze Member
srm replied on Sun, Dec 30 2018 11:36 AM

Moin,

ich kann mich noch sehr gut an den Kauf meiner damaligen Beosound Encore erinnern.

Voller Vorfreude hab ich mir gleich ne Beo6 dazubestellt. 

Was ich nicht beachtet habe...

- ich brauchte eine spezielle NAS damit auch die Albumcovers auf der Encore sauber bzw. überhaupt angezeigt wurden...

- die Laune meiner Frau, als ich nach 10 Tagen immer noch nicht fertig war meine komplette CD Sammlung (die ich zum damaligen Zeitpunkt schon
  in .mp4 Apple hatte). in FLAC umzuwandeln....

- das nach ewigem Versprechen vom Freundlichen (er kann ja nix dafür) - "bald kann die Encore auch die Senderlogos anzeigen"  - es kam nie dazu

- das Gleiche mit der Beo6

- es kam generell zu keinem SW Update mehr -

 

Glaubt mir - die Encore würde mit Sicherheit heute noch ihren Dienst verrichten - sie hatte genug Potential -  und mir wären evtl. weitere Fehlkäufe erspart geblieben.....

 

Für alle die mir gleich wieder was unterstellen wollen..

Nein ich bin kein notorischer B&O Nörgler - ich bin ich besorgter "Fan"

 

Grüße

 

SRM

 

BV10-46 -  BL8002 - BL 19 - BeoPlay A1 - Beo4 - BeoRemote One  -  3x Beotime - Beotalk 1200 -  Beocom4 - Beocom 2 (Yellow, Alu) - ATV2 / 4 

Stereomensch
Top 500 Contributor
204 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Ich habe die goldenen Hifizeiten als Konsument der 1970er, 80er und 90er nicht mitbekommen. In den 2000ern war B&O für mich unerreichbar.

Aber ich hab mir mal den Spass gemacht und ein paar alte Hifi Zeitschriften aus der guten alten Zeit zu besorgen.

Damals kostete ein CD oder Kassettenspieler von Akai rund 700,--DM pro Stück. B&O wollte für einen Beocord rund 2.200,-DM.

Das wäre pro Gerät der Faktor 3.

Man sollte zu diesem Faktor zurückkommen. Jetzt sind viele Dinge zu abgehoben preislich.

Schlaumeier
Top 500 Contributor
126 Posts
OFFLINE
Bronze Member
Beispiel TV/BeoVision: Alles, was nach den MX-Modellen kam, war doppelt bis dreifach/vierfach so teuer. Somit hat B&O die gute Mittelschicht aus den Augen verloren u. sich als Lieferant der Wohlhabenden 'etabliert'. Ein Schuss in den Ofen. Die unfassbar schlechte Software-Qualität gar nicht berücksichtigt.

Mein Engagement mit B&O endete mit dem Kauf eines BV 10 in 2012 für eigentlich unfassbare 7.500 (!!) Euro. Danach wurde es richtig schlimm mit dem Smart-u. Software-Gedöns. Schade für die Firma u. die ehemals tollen Produkte, aber dieser Abstieg ist in erster Linie durch Arroganz u. Hochnäsigkeit selbstverschuldet u. daher hochverdient. Dazu: Fachgeschäfte schließen, Aufbau zuhause fast nur noch kostenpflichtig, Kunden-Hotline wurde eingestellt, Homepage ist seit Jahren unterirdisch.

Meine B&O-Geräte sind fast alle noch im Einsatz. Ich hoffe, noch lange, denn Alternativen gibts seitens der B&O-Produktpalette aktuell nicht mehr.

Beste Grüße / Best regards

Schlaumeier

 

Setup Livingroom: BeoVision 10-40 and 10-32, BeoLab 6000 front, BeoLab 4000 rear, BeoLab 11, Ouverture, Apple TV 2 & 4, Airport Express, 6 x LC2.

Other Rooms: 3 x BeoSound 8, BeoVision 8-26, MX 4002, 2 x Keyring, 2 x Beolit 15, A1, Airport Express, 4 x Beo4, 2 x Beocom 5

 

 

Stereomensch
Top 500 Contributor
204 Posts
OFFLINE
Bronze Member
Suggested by fg1117

^^

Einen Beovision 10 habe ich auch. In Kombination mit dem DVD 2 irre umständlich. Ich habe immer den Eindruck mein 15 Jahre alter billig DVD Spieler ist

bedeutend einfacher zu bedienen als der DVD 2. Der DVD2 ist ein echter Panzer, dafür aber irre langsam in der Bedienung.

fg1117
Not Ranked
28 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Leider ist viel Wahres daran: ich wollte von meinem BV11 auf den BV14 wechseln: da hat mir mein Händler gesagt, den verkauft er mir nicht weil die Bedienungsqualität so schlecht ist, dass ich ihm den sowieso wieder zurück bringe. Traurig, wenn man sich das überlegt. Er hat mir empfohlen, meinen erst mal zu behalten und zu schauen, was zukünftig von B&O kommt. Aber so wie es aussieht, kaufen die ja nur noch in Fernost ein, machen fast nichts (!) mehr an der Software sondern nur ihr Gehäuse drum und verkaufen das dann für ein vielfaches des normalen Preises.

Ich habe auch die Moment seit Anbeginn: ich bin mir sicher, der B&O Chef hat das Produkt nie selbst eingesetzt, sonst wäre so eine miserable Softwarequalität nicht freigegeben worden. Und als B&O es dann geschafft, hat, die Software einigermaßen vernünftig zu machen wurde das also große Tat verkauft statt zu sagen: Sorry Kunden, das war nicht ok am Anfang, aber wir haben aus dem Fehler gelernt, hier ist eine gute Software und als Entschuldigung gibt's z.B. ein weiteres Jahr DEEZER kostenfrei. So hätte ich es gemacht, wenn mir das passiert wäre.

Wirklich schade um B&O, so ich schon mehr als 2 Jahrzehnte nichts anders hatte im HiFi Bereich. Aber wenn das nicht signifikant besser wird, kaufe ich erstmalig in meinem Leben was anders. Und das wird dann wohl LOEWE sein.

BOBrb
Not Ranked
49 Posts
OFFLINE
Bronze Member
BOBrb replied on Sun, Jan 6 2019 2:04 PM

Ja das gebastelte Android ist absolut unterirdisch. Die Bildqualität ist natürlich hervorragend im Bereich von HD. Aber die Integration von anderen Produkten denkbar schlecht gelöst.

B&O betreibt nach wie vor seinen Abschottungskurs. Ich hatte auf die Frage warum Netflix nicht auf dem BV 14-55 integrierbar ist die Antwort, dass man sich "lizenzrechtlich nicht einigen konnte", bekommen - direkt aus der D-Zentrale in M..

(Mein 5 Jahre alter Panasonic Fernseher hat die App nachinstalliert Smile )

Das verrückte ist, die App ist im Gerät funktioniert nicht - wenn man Netflix auf dem 14-55 haben will muss man den Umweg über den Fire TV Stick gehen. Da gehts weiter die aktuelle Version (man freut sich über Lautstärketaste + Ein/Aus Schalter) lässt sich nicht über den BV bedienen.

Dafür gibt es jetzt auf dem Eclipse eine mit Netflix beschriftete Taste (Amazon glaube ich auch)

Es ist unfassbar wieviele Fehlentscheidungen eine so exklusive Marke dem Grunde nach beerdigt haben. 

Alsfeld
Top 500 Contributor
85 Posts
OFFLINE
Founder

Die aufgerufenen Preise fände ich OK, wenn man dafür wenigstens ausgereifte Produkt bekäme.

Nur B&O fährt leider die Strategie, ich werfe mal ein Produkt auf den Markt mit einer unausgereiften Firmware / Software mache ein paar weitere unausgereifte Updates, um seine Kunden maximal zu frustrieren. 

Dann sind zwei bis drei Jahre rum, ein neues Management ist da und man bringt ein Nachfolgeprodukt auf den Markt mit einer ähnlich miserablen Software / Firmware (siehe Entwicklung von Beosound 5 / Beosound 5 Encore über Beosound Moment zur Beosound Core / B&O App) und dann wundert man sich warum die Umsätze nicht wachsen ...

Für mich ist es ein Wunder, dass eine Firma mit solch einer Strategie = Management noch nicht Konkurs ist.

gerard
Top 500 Contributor
Luxembourg
249 Posts
OFFLINE
Bronze Member
gerard replied on Mon, Jan 14 2019 1:30 AM
Kann mich hier nur anschliessen.

Habe 1992 mit B&O begonnen, nachdem ich mir jahrelang die Nase am Schaufenster platt gedrückt hatte.

Der AV9000 TV läuft immer noch, wirde vor kurzem gegen einen BV10 wegen dem Masterlink getauscht. Hab dann noch ne BS5 wegen dem ML dazu geholt, war echt stolz auf das Ding, gefällt mir super.

Was macht B&O?

Schalten Spotify ab.

Schalten CD-Datenbank ab.

Schalten Update-Server ab.

Meinen Videorecorder aus der AV9000 welcher wegen leichtem Grünstich zur Reparatur war gibt es nicht mehr, die haben das Ding wahrscheinlich auf den Müll geschmissen und wie ich im Nachhinein erfahren habe wäre mit einem Tausch einiger Elkos das Problem gelöst gewesen.

Ich aber habe ein Loch in meiner AV9000.

Mein definitiv letzter B&O Kauf, der Kopfhöhrer H5, zerfällt in Einzelteile. Genau nach Garantieablauf lösen sich die Bedientasten.

Damit ich für ein Gerät das 5-10 Fache vom Marktdurchschnitt zahle muss Leistung , Design, Langlebigkeit und Support stimmen, ein "B" und ein "O" genügen da nicht.

Kein Wunder dass die Händler so keinen Umsatz mehr machen und ein gehen.

Ob der betuchte Kunde jedoch bereit ist einen 15000€ TV im Netz zu bestellen ohne ihn vorher im Laden beschnuppert zu haben und vom Händler verwöhnt worden zu sein, wird wohl die Zukunft zeigen.

Mit mir jedoch nicht.

Stereomensch
Top 500 Contributor
204 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Was mich bei B&O stört ist, dass sie so schlecht kommunizieren. Man kann doch auch mal ein bisschen Werbung für die Produkte machen

und erläutern warum etwas so oder so ist. Stattdessen Werbung wie in den 80ern. Ein Foto im Katalog/ Internetseite in einer Design Bude, minimal Text das reicht. Das kann deutlich besser machen.

juergenm_row
Not Ranked
13 Posts
OFFLINE
Bronze Member
Suggested by juergenm_row

Habe es eben auch schon an anderer Stelle gepostet: Nachdem mein Onkel, der bei Technics in Hamburg war, mich jahrelang mit HiFi versorgt hat, bin ich vor gefühlt ewigen Jahren dennoch auf B&O umgestiegen und habe mir jedes Jahr etwas gekauft. Die Bude war voll mit Sound. Lab und Vision, Schwester und Eltern hatten die alten Teile immer gern übernommen. Alles lief wie es soll. Mittlerweile muss ich mich entscheiden, ob ich ein neues Auto kaufe, oder einen Fernseher mit LG Logo. Das geht wohl doch etwas zu weit. Mein Philips OLED macht alles was er soll und sieht gut aus und hört sich mit den BeoLabs auch gut in Stereo an. Updates kommen selten und funktionieren aber auch. Das war bei B&O letztmalig nach meiner Erfahrung beim Beoplay V1 so.

Fürs Radio bin ich nach langem Warten und mich immer wieder ärgern bei einer Technics Ottava angekommen. Läuft ohne Murren auf dem Land mit DAB+ und sieht ordentlich aus und hört sich auch so an. Der Rest über die Essence - aber nur intern über lokalen ITunes Account mit allen Songs auf meiner Platte!. Ist ne MK1, wird einem hinterhergeschmissen und läuft auch ohne Updates gut. Und B&O kann aufgrund der nicht mehr vorhandenen Wartung auch nix mehr kaputt machen oder verschlimmbessern.

Tut mir leid, aber B&O hat mit der jetzigen Einstellung auf dem Markt nichts mehr verloren und auch keine Chance aufs überleben. Das muss man auch mal sagen und akzeptieren. Also machts gut und solange es gebrauchte BeoLabs zum vernünftigen Kurs gibt, bleibe ich zumindest noch dabei. Aber mehr wird's nicht mehr werden.

TanteInge
Top 200 Contributor
Berlin / Germany
398 Posts
OFFLINE
Bronze Member
...und mit der kleinen almando-Box versteckt im Sideboard oder so kannst du deinen Philips mit den Beolabs für 5.1 verbinden 🤗

Gruß,

TanteInge

My B&O:

  • Living-Room: BeoMaster 7000 (white), BeoGram 7000 CD (white), BeoGram 6500 Vinyl (white), BeoCord 6500 Tape (White), KEF LS 50 (white) with Yamaha NS-SW 300 Subwoofer (white)
  •  Guest-Room: BeoSound Ouverture, DeToma Stavolo 700 active (white), MCL2P, Technics SB-C700 (white)
  • 2x Beo4 (modded by LinVis), BeoCom 4 and A9 Keyring; Light-Manager by jbmedia
Brigantinus
Top 500 Contributor
136 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Ich sehe es wie Schlaumeier. B&O hatte die Mittelschicht aus den Augen verloren. Mit dem Avant Crt hatten sie einen Wahnsinns Wurf und Masterlink war zu seiner Zeit einzigartig. B&O konnte es sich "leisten", die breite Masse auf kleine TV Formate zu großen Preisen zu vertrösten, die Normalgröße wurde ja nur noch (bis heute) in den Spitzenmodellen verbaut. Im Nachhinein war es m.M. nach ein Schuss ins eigene Knie. 

BV Horizon war eine super Ansatz in der MX/LX Tradition, hätte fast den 55"er mit automatischen Bodenstand gekauft - irgendwas kam dazwischen.

Millemissen
Top 10 Contributor
Flensborg, Denmark
12,099 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Brigantinus:

BV Horizon war eine super Ansatz in der MX/LX Tradition, hätte fast den 55"er mit automatischen Bodenstand gekauft - irgendwas kam dazwischen.

Wahrscheinlich kam die Tatsache, dass es so ‘was nie gab, dazwichen 😉

MM

There is a tv - and there is a BV.

Stereomensch
Top 500 Contributor
204 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Der Niedergang geht weiter, die Quartalszahlen sind raus und der Kurs stürzt weiter ab :(

 

BO:DC Copenhagen Bang & Olufsen A/S COMPANY INFO 62.00 DKK -19.40 -23.83%

 

Die Hiobsbotschaften für die Aktionäre von Bang Olufsen reißen derzeit nicht ab. Am Dienstag brach der Kurs der Papiere in Kopenhagen um rund 21 Prozent ein, nachdem das Unternehmen eine Gewinnwarnung für das laufende Jahr ausgesprochen hatte, seine Mittelfristziele kassierte und ein Aktienrückkaufprogramm stoppte.

Dem Hersteller von luxuriösen HiFi-Geräten tue sich schwer, eine geschäftliche Trendwende herbeizuführen, hieß es am Markt. Der Umsatz war im dritten Geschäftsquartal um 18 Prozent gefallen, auch bedingt durch enttäuschende Absätze mit Fernsehern.

Der freie Fall der Papiere setzte sich ungebrochen fort: Vor etwas mehr als einem Jahr waren die Papiere noch rund 180 dänische Kronen wert. Mittlerweile kosten sie nur noch rund ein Drittel dessen.

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/hiobsbotschaft-gewinnwarnung-bang-olufsen-aktien-verbuchen-kurseinbruch-von-ueber-20-prozent-7295905

merlin
Not Ranked
North from Germany
22 Posts
OFFLINE
Bronze Member
merlin replied on Sat, Mar 30 2019 9:33 PM

Leider ist das nun auch nicht wirklich überraschend ...

Schaue ich dieser Tage auf die B&O Seite , muss ich für mich rational feststellen , dass die

dort angebotenen Produkte mich persönlich ja so überhaupt nicht ansprechen ... von ehemals

bahnbrechendem Design und damals überragender Top Qualität ist nichts übriggeblieben .

Der Service für ältere Geräte ist mittlerweile eine einzige Katastrophe , da praktisch nicht

mehr vorhanden.

Bitte nicht falsch verstehen , ich mag meine B&O Geräte sehr und hege und pflege sie

mit Hingabe , es schmerzt doch irgendwie zu sehen , wie diese Firma immer mehr

bergab geht , vielleicht ist die Zeit für B&O tatsächlich irgendwie vorbei.

Allerdings mit gelabelten LG Fernsehern ist in diesen Preiskategorien auch kein

dringend notwendiger Umsatz mehr zu generieren ... wie soll ich es sagen , es fehlt

einfach das " Wow ... sprachlos ... kinnlade unten ... sabber , sabber ... will haben "

( ging mir damals so , als ich das erste mal ein beocenter 9500 sah und hörte )

Ich hoffe für B&O , dass die doch noch die berühmte Kurve kriegen , dazu wären

aber sicherlich einige Veränderungen notwendig.

 

mit besten Grüssen    Merlin

Page 2 of 4 (58 items) < Previous 1 2 3 4 Next > | RSS
Beoworld Security Certificate

SSL