Sign in   |  Join   |  Help

Ein paar Worte zum Avant 55

rated by 0 users
Answered (Not Verified) This post has 0 verified answers | 15 Replies | 0 Followers

AdiS
Top 500 Contributor
170 Posts
OFFLINE
Bronze Member
AdiS posted on Sun, Dec 28 2014 12:15 PM

 

 

Hi zusammen,

bekanntlich hatten wir uns ja als Ersatz für unseren 10-40 Anfang Dezember einen Avant 55 zugelegt. Aufgrund der tollen Unterstützung hier mal eine kleine Zusammenfassung, was mir so aufgefallen ist:

 

Zunächst zum Gerät selbst: wir haben ihn mit der Motorwandhalterung geordert - ein Riesen Schritt  zum 10err - es ist viel bequemer so und man hat keine Fingertapser mehr auf dem Gerät.

 

Ein riesen Ärgernis war für uns beim 10er im die Ejnschaltzeit - das dauerte alles unendlich lange. Ganz so schnell wie unser mittlerweile ins Schlafzimmer verbannte Avant 32 DVD ist er nach wie vor nicht, aber es hat sich wirklich sehr gebessert.

 

Was ich nie verstehen werde, warum B&O nicht wie alle anderen Hersteller die Peripherie per HDMI-Link kommunizieren lässt ohne dieses Zusatzinfrarot-Gedöns. Aber auch hier ist alles besser geworden. An HDMI werkeln Apple TV und Panasonic Blu Ray Festplattenrecorder. Die Bedienung läuft insbesondere mit dem Panasonic jetzt richtig angenehm und flüssig. Das war vorher mit dem 10er grausam - vom Start bis zur DVD Wiedergabe vergingen gerne mal 2min.

 

Der Ton des Avant ist wesentlich besser als der des 10ers, was ich glaube ich nicht separat erwähnen muss. Der Ton an sich geht in Ordnung, kommt aber an den alten 32 DVD nicht ansatzweise heran - das ist halt der Bauart geschuldet und geht in Ordnung.

 

Absolut begeistert bin ich von der Einbindung. Im gleichen Raum werkelt eine 9300er mit MCL- diese ist an einen MCL-ML Converter angeschlossen und dieser wiederum speist den ML-NL Converter. Das Spiel läuft reibungslos und sehr sehr schnell.

 

Zur BeoREMOTE 1: tolles teil, ehrlich. Als ich sie zum ersten Mal gesehen habe, dachte ich noch was ein Schrott. Mittlerweile möchte ich sie nicht mehr hergeben. Sie fasst sich super gut an und ist mehr als logisch zu bedienen. Einziges Manko - man muss sich umgewöhnen, da Programm + und Programm - jetzt eine  eigene Taste haben.

Die Beo4, von der wir ein paar haben wirkt zwar nicht outdated fühlt sich aber viel klobiger an - und die war ja ihrer Zeit immer voraus. 

 

Was mir nicht so gefällt ist, dass der Soap-Opera Effekt irgendwie nicht dauerhaft ausgeschaltet werden kann, da werde ich mit dem Händler noch Rücksprache halten. Momentan stelle ich das jedesmal aufs neue ein. Das nervt.

 

Das Bild ist toll, ich muss sagen ich schaue einfach gerne TV, bin kein HD Junkie, deswegen interessieren mich Kleinigkeiten nicht. Die staunende "aha"-Verbesserung zum 10er konnte ich nicht entdecken.

Insgesamt hat sich der Umstieg gelohnt - die Möglichkeiten wirken ausgereifter, das Bild ist logischerweise einiges größer und es macht mehr Spass sich damit gute Filme anzusehen.

 

Die Sache mit dem ausfahrenden Lautsprecher hat mal wieder sowas "magical". 

 

B&O hat sich da meiner Meinung nach sehr viel Mühe gegeben und was tolles auf die Beine gestellt. Es kommt halt immer auf den Nutzer an. Wir schauen TV, Blu Ray, hören Internetradio und nehmen mal etwas auf. Das funktioniert alles sehr gut und deswegen bin ich mit dem Gerät absolut zufrieden. Ob die Anschlüsse jetzt so wahnsinnig zukunftsträchtig sind ist mir persönlich für meinen Einsatzgebrauch egal. Die Technik überholt sich nunmal, das ist ja auch nichts neues.

 

Liebe Grüße, Adrian

All Replies

egges
Top 200 Contributor
germoney
303 Posts
OFFLINE
Bronze Member
egges replied on Wed, Dec 7 2016 8:24 PM

ganz genau, ralf: der ganze rest der combo zieht insgesamt wesentlich weniger pro Stunde als der Avant im Schnellstartmodus.Der Avant im normalen Standby zieht 1,3W/h! und ich hab ein paar Steckerleisten am Start, die 5W/h vom FireTV sind mir auch zu viel, lol. und die Heizung dreh ich runter beim lüften, alter Schwabe halt

Wohnzimmer: BeoVision Avant 55", BeoLab 11, 12-2 und 12-3 für 5.1-Sound +  appleTV 4K und Philips BluRay-Player; BeoSound 2, BeoSound 3000 (fast nur noch Deko)////Schlafzimmer: BeoEssence MkII, BeoLab 4000 + Samsung 46"-TV////Büro: BLC NL/ML, BeoSound 35, Thorens TD320MkII, Samsung 32"-TV, WesternDigital 4TB-Server////Bad: BeoLab 2000; alles CAT7 verkabelt////Küche: M5 (drahtlos) plus diverse apple-Geräte (imac, macbook, ipads, iphones, timecapsule, watch)

Page 2 of 2 (16 items) < Previous 1 2 | RSS
Beoworld Security Certificate

SSL