Sign in   |  Join   |  Help

BeoPlay TV V1

rated by 0 users
Answered (Verified) This post has 5 verified answers | 56 Replies | 1 Follower

joehomm
Not Ranked
28 Posts
OFFLINE
Bronze Member
joehomm posted on Thu, Apr 19 2012 6:14 PM

Ahoi, 

na da können wir ja mal auf die erste Maiwoche gespannt sein. 

Laut der Feature-List kommt da ein wirklich cooles TV Gerät mit einem sehr interessanten Preis von max 3179,- Euro in der 40" Variante (INKL. Beo4!) und endlich den Features, die heute jeder Aldi-Fernseher mitbringt. 

5x HDMI, 1x USB, DolbyDigital 5.1, DLNA, PUC-Tables direkt per Internet updaten usw. 
Material Stahl, Farbe schwarz oder weiß. 

Hat von Euch schon jemand ein Bild davon erhaschen können? 

 

Viele Grüße
vom Joe 

Answered (Verified) Verified Answer

windmacher
Not Ranked
11 Posts
OFFLINE
Bronze Member
Verified by Bangffm

Ich hab ein bischen gegoooOOooglet und volia...

 

Quelle

http://resmu.es/wordpress/?p=95

 

 

 

 

windmacher
Not Ranked
11 Posts
OFFLINE
Bronze Member
Verified by Bangffm

Gefallen tut mir das BeoPlay-TV Gerät nicht besonders. Sieht für mich aus, wie die ganz billigen Geräte aus dem Aldi oder MM und nicht wie ein High-Budget TV. Könnte fast von IKEA stammen, die ja jetzt auch in TVs machen.

Ich glaub Grunding hatte mal was ähnliches in weiss.

 

Laut meinens Händlers soll er den Loewe Connect im Design ähnlich sein. Von Standfuss her trifft das ja zu...

 

Schön finde ich aber, das der 3 Power-Link und 2 PUC anschlüsse mitbingen soll, was ich als unverzichtbare Features erachte. Sonst braucht man kein TV von B&O.

 

 

Habicht
Not Ranked
8 Posts
OFFLINE
Bronze Member
Verified by beorebels
Hallo zusammen

Ich hatte heute das Vergnügen den v1 zu sehen.

1. Das Gehäuse ist gut verarbeitet und sieht ganz gut aus

2. Die technik ist Wahnsinn! So schnell wie kein anderes Gerät auf dem Markt! Es war WLAN verbunden und ich konnte auf ein Nas zugreifen welches die Verbindung in sekunden aufgebaut hatte. Musik, Fotos und Videos mit Full Hd. Streamt das Gerät wie sonst kein Samsung, Panasonic oder was ich sonst so gesehen habe!

3. Die einstellmöglichkeiten sind der Wahnsinn! Nichts fehlt, es gibt fast zu viel zu spielen.

4. Bild und Ton ist spitze!

Fazit: wer denkt es gibt was besseres auf dem Markt der irrt, wer es nicht glaubt der soll es selbst testen gehen, es lohnt sich. Sicher gibt es preiswerteres, doch die Freude hällt sicher nicht so lange an wie bei dem Gerät.

b&O hat sich da echt ins Zeug gelegt und ich meine das sie mit dem Gerät ein echtes Hammer Produkt geschaffen haben.

Bin gespannt wie eure ersten eindrück sind.

Übrigens für alle die noch am masterlink hängen, sind wir ehrlich aber die Ära ist vorbei.

Viel Spass beim testen, ich habe meinen fürs schlafzimmer bestellt! Freu mich schon aufs streamen 😃
theroller
Not Ranked
5 Posts
OFFLINE
Bronze Member
Verified by srm

Verstehe ich das richtig:

Wlan eingebaut?

CI+ Kartenschacht?

oder sind das Optionen?

Quelle: http://www.beoplay.com/layouts/SBV-Custom/HMProductPage/BeoplayV1TechSpecs.html

 

Wenns stimmt ist der gekauft! 

krimmth
Not Ranked
1 Posts
OFFLINE
Bronze Member
Answered (Verified) krimmth replied on Thu, May 31 2012 11:00 AM
Verified by joehomm

Hallo,

also ich finde der V1 sieht so aus wie das Gestell meines Schreibtisches aus den 90ern. 2 Stück davon links und rechts und eine Glasplatte drauf, fertig.

Die Technik mag ja super sein, aber mit dem Beo Play Design weiss ich nicht wo B&O hin will. IMHO passt da nichts zusammen.
Mit dem Beolit und dem neuen Dock will ich überhaupt nicht anfangen.

Denke einen neuen TV gibt es wenn es was von Apple gibt oder ich hole mir einen BOSE. Der Rest meines Equipments bleibt. Die BS 9000 spielt zwar nur noch Kinder CDs, aber dann wenigstens standesgemäss. :-)

Irgendwann tausche ich den BM1 gegen eine BS 5, warte allerdings erst was Beonet bringt.

Grüße
Thorsten

Beosound 9000 | Beosound Century | Beolab 8000 | Beolab 6000 | Beolab 2000 | Beo 4 | Beo 5 | Beomedia 1 | Beoport | Beolink active / passive | A8

All Replies

windmacher
Not Ranked
11 Posts
OFFLINE
Bronze Member
Verified by Bangffm

Ich hab ein bischen gegoooOOooglet und volia...

 

Quelle

http://resmu.es/wordpress/?p=95

 

 

 

 

joehomm
Not Ranked
28 Posts
OFFLINE
Bronze Member
joehomm replied on Thu, Apr 19 2012 10:03 PM

Da kann ich ja quasi nur "Leider geil" sagen ;-)

Grüße
vom Joe 

windmacher
Not Ranked
11 Posts
OFFLINE
Bronze Member
Verified by Bangffm

Gefallen tut mir das BeoPlay-TV Gerät nicht besonders. Sieht für mich aus, wie die ganz billigen Geräte aus dem Aldi oder MM und nicht wie ein High-Budget TV. Könnte fast von IKEA stammen, die ja jetzt auch in TVs machen.

Ich glaub Grunding hatte mal was ähnliches in weiss.

 

Laut meinens Händlers soll er den Loewe Connect im Design ähnlich sein. Von Standfuss her trifft das ja zu...

 

Schön finde ich aber, das der 3 Power-Link und 2 PUC anschlüsse mitbingen soll, was ich als unverzichtbare Features erachte. Sonst braucht man kein TV von B&O.

 

 

Bangffm
Not Ranked
19 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Das Gerät schaut j aus wie der LOEWE Connect   

naja...... muß ich mir mal Live anschauen......

 

 

BeoIce
Top 150 Contributor
Recklinghausen, Germany
751 Posts
OFFLINE
Bronze Member
BeoIce replied on Fri, Apr 20 2012 9:09 AM

Das Ding sieht aus wie der 10 Jahre alte Philips Flachbildschirm, den ich noch irgendwo in der Ecke rumstehen habe. Wenn ich da noch das Gestell von dem Kartoffel-Mercedes meiner Oma drum biege, sieht der genau so aus.

Ganz weit vorne das neue Design Ick!

BeoSound 9000 MK3, BeoLab 8000, BeoLab 6000, BeoLab 3500, LCS9000, BeoLab 11, BeoLab 7.2, BeoLab 7.1, Beolab 4 PC, BeoCenter 2300, BeoSound Century, BeoSound 8, Beosound 2, BeoVision 7-40 MK2 , BeoVision 7-32 MK3, BeoVision 6-22, BeoVision 4-42, BeoMedia 1, BeoCom 4, BeoLink 1000, BeoLink 5, BeoLink 4 & BeoTime

Niederrheiner
Not Ranked
28 Posts
OFFLINE
Bronze Member

folgende Infos kann ich dazu beisteuern..... :

----------------- ZITAT -------------

Das Produkt BeoPlay V1
Der BeoPlay V1 ist das erste TV-Gerät, das unter unserer neuen Marke B&O PLAY vorgestellt wird.
Der Hauptzweck des BeoPlay V1 besteht darin, einerseits durch ein neues, frisches Design und andererseits
durch einen sehr attraktiven Preis neue Kunden für unsere Marke zu gewinnen.
Der BeoPlay V1 ist ein unkonventionelles und trendiges TV-Gerät, das sich vom Design her sehr stark von
den Bang & Olufsen TV-Geräten der letzten Jahrzehnte unterscheidet.
Der BeoPlay V1 besteht aus lackiertem Stahl, einem Material, das sich durch moderne
Verarbeitungstechniken für ein TV-Design eignet.
Der Designer ist Anders Hermansen, der mit einem sehr geradlinigen Entwurf aufwartet. Details wie
Verbindungsstücke und Schrauben werden zu Designelementen, die nicht versteckt werden müssen.
Die Produktfamilie umfasst zwei Bildschirmgrößen, den BeoPlay V1-32 und den BeoPlay V1-40.
Der BeoPlay V1 wird in zwei Farbvarianten angeboten - Schwarz oder Weiss.
Platzierungsmöglichkeiten

Sie können den BeoPlay V1 in vielen verschiedenen Umgebungen platzieren und verwenden. Jede Option
ändert den Charakter des Produktes.

• Lässig zurückgelehnt auf dem Bodenstandfuß
• In aufrechter und eher klassischer Position auf dem Tischstandfuß, der auf einem Regal, einem
Möbelstück oder auch direkt auf dem Boden platziert werden kann
• An der Wand positioniert, wobei er in einem Winkel von bis zu 180 Grad auf eine Seite gedreht werden
kann, um die optimale Sehposition zu erhalten
• Bequem fernsehen, wobei das TV-Gerät im rechten Winkel mit einer Deckenhalterung an der Decke
befestigt ist (Diese Variante ist voraussichtlich erst ab Juni 2012 verfügbar).

Technische Spezifikationen
Der BeoPlay V1 ist das erste Gerät, das auf der neuen Video-Engine-Plattform basiert. Er liefert nicht nur
fantastischen Klang und hervorragende Bilder, wir führen mit dem BeoPlay V1 auch eine völlig neue
grafische Bedienoberfläche ein, die einen leicht verständlichen Dialog mit dem Benutzer ermöglicht. Es gibt
eine einfache Verbindung zu jeder erdenklichen Quelle von Drittanbietern inklusive Quellenerkennung und
Hilfe für das Setup. PUC-Codes und Software-Updates können über das Internet heruntergeladen werden.
Ab Fabrik wird der BeoPlay V1 im Energiesparmodus ausgeliefert, in dem die Einschaltzeit ca. 20 Sekunden
dauert. Wenn Sie sofortiges Einschalten wünschen, können Sie in den Quick-Start-Modus umschalten.

Der BeoPlay V1 ist als Stand-Alone-Fernseher konzipiert. Er enthält einen DLNA Digital Media Player, mit
dem Filme, Fotos oder Musik von z. B. einem NAS-Server, Fotos und Musik von einem BeoMaster 5 über
DLNA oder sogar von Ihrem Smartphone oder Tablet angesehen werden können. Bei Smartphone und
Tablet ist eine App eines Drittanbieters und die Verwendung eines iOS oder Android-Geräts erforderlich. Da
der BeoPlay V1 kein sogenannter Digital Media Renderer (DMR) ist, benötigen Sie die Bang & Olufsen-
Fernbedienung, um die Mediabrowser-Funktionalität abrufen zu können.

• 100/120 Hz LCD-Bildschirm auf Edge-LED-Basis
• LAN oder WLAN (Wireless-Antenne in der Box enthalten)
• 5 x HDMI
• 1 x USB
• 3 x Power Link Anschlüsse (jeweils 2 Kanäle - basierend auf RJ45 Steckverbindern)
• 2 x PUC (unterstützt 4 Ausgänge - basierend auf RJ45 Steckverbindern)
• 1 x AV IN (für Anschluss von analogen Geräten)
• Pincode-Schutz
• Integrierter 5.1 Surround Sound
• Ein Apple TV kann im Anschlusspanel hinter der Kabelabdeckung verborgen werden
• Bietet zukunftsweisende Klang- und Bildverbesserungstechnologien

ferrum
Not Ranked
Linz, Austria
5 Posts
OFFLINE
Bronze Member
ferrum replied on Fri, Apr 20 2012 1:39 PM

Endlich ein würdiger Nachfolger für die altehrwürdige MX-Reihe! Die Features zu dem Preis ist für B&O eine kleine Revolution. Das Design finde ich auf den ersten Blick sehr ansprechend, einfach sehr lässiger Industriestil.

ferrum
Not Ranked
Linz, Austria
5 Posts
OFFLINE
Bronze Member
ferrum replied on Fri, Apr 20 2012 1:39 PM

Endlich ein würdiger Nachfolger für die altehrwürdige MX-Reihe! Die Features zu dem Preis ist für B&O eine kleine Revolution. Das Design finde ich auf den ersten Blick sehr ansprechend, einfach sehr lässiger Industriestil.

Raeuber
Top 50 Contributor
Germany
2,542 Posts
OFFLINE
Bronze Member
Hallo,

wenn ich dieses Gerät betrachte, finde ich eine Diskussion in diesem Forum über BeoPlay-Produkte eigentlich unangebracht, denn BeoPlay hat mit B&O soviel zu tun wie Smart mit Mercedes.

Außer dass die Preisrelation gewahrt bleibt: Zehmmal so teuer wie ein technisch vergleichbarer TV von Medion/Aldi. Und wenn dann demnächst Apple mit dem iTV kommt, kann der V1 genauso schnell eingestampft werden wie seinerzeit die gleichnamige Rakete, die nach dem Start in die Ostsee abgestürzt war.

Grüße vom Räuber
hotknife
Top 100 Contributor
Germany
840 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Rauber,

was aber doch hoffen lässt sind die mit dem neuen Gerät verbauten Techniken. Es ist davon auszugehen, dass diese auch in normale BeoVision-Serie übernommen werden. Mit jeder Gurke aus dem Mediamarkt kann ich z.B. mittels WAN/LAN z.B. auf die Mediatheken aus z.B. ARD/ZDF usw. zugreifen. Selbst mit einem angeschlossenen Apple-TV ist uns dies aber bei den BeoVision nicht möglich.

So richtig kann ich mich mit dem Gerät natürlich auch nicht anfreunden. Ist halt kein vollwertiger Ersatz für meinen BV8-40. Was bei B&O fehlt, ist der Ersatz für den BV8-40. Eben ein Einstiegsgerät mit allen Anschlussmöglichkeiten, ergänzt um techn. Sachen die die neue V1  Rakete hat. Ich denke, dass ein Verkaufspreis zwischen 4-5k angemessen wäre. Die 7k für den BV10-40 sind als Einstiegsgerät schon nicht von schlechten Eltern.

LOEWE bild 5.55 OLED + AppleTV; BS4; BL9; BL8000 MKII all black

x16szr
Top 500 Contributor
163 Posts
OFFLINE
Bronze Member
x16szr replied on Fri, Apr 20 2012 5:26 PM

Hallo Hotknife,

da hast Du recht, es wird kein würdiger Nachfolger für den BV 8-40. Die Features "5x HDMI, 1x USB, DolbyDigital 5.1, DLNA, PUC-Tables direkt per Internet updaten usw" sind klasse, ABER woran schließe ich denn meine Ouverture nun an, da ja kein Masterlink mehr da ist. Ich weiß ja, daß das nie in diesem Modell kommen sollte, aber diese neue Linie Beoplay ist demnach absichtlich nicht abwärts kompatibel, eben nich wie ein MX es war !

Schön auf den ersten Eindruck finde ich ihn trotzdem und als StandAlone bestimmt sehr nett. Die LowBudget Kunden sind bei B&O eben nicht sehr beliebt, daher bestimmt auch kein "neuer" BV 8-XX".

Viele Grüße, Stefan.Unsure

Beosystem 4 , Beoremote One, Samsung LED 65 Zoll, ATV4 PUC, BL 8000 Frontspeaker, Center BL 7.1, BeoPlay S8 black Rear Wandhalterung, Beosound Essence MK2 mit IR an Beolink passiv an Bose 161 weiß, Beomaster 3000 mit Beocord 3000 an BeoVox CX50 weiß, BeoCom 1401 mit IR Control, BeoCom 2000 weiß, Beoplay M5, Ex-Beosound Ouverture RDS, Ex-BV 10-40 MK3 mit Beo4 DTV an Dreambox 500V2, Ex - Beoplay V1-40 weiß , Ex-BV 8-26 mit Beo4 DTV an Technisat Digit S2e PUC, ex BeoSound 3, Ex-Beolit 12 Darkgrey, ex B&O A8 Earphones

Sherlock
Not Ranked
2 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Mann o Mann, ihr habt das Ding noch nie in echt gesehen, nie berührt und gehört und das Menü gesehen und und und. Ist das hier jetzt zum Kindergarten geworden?? Ich durfte den V1 gestern live sehen, berühren und vorallem bedienen und auch mal den Hintergrund erfahren.

Ja, es ist ein "B&O Play", ABER....

Klar ist es ein ABGESPECKTES Gerät, aber das ist die Idee von PLAY! Die Stamm-Marke lässt sich schon noch was einfallen!!

Kann es sein das hier viele nicht wissen WAS sie nun wollen?? Einerseits ist B&O "nicht modern" aber wenn dann was neues kommt dann darf B&O das nicht weil dann die 20 Jahre alten Geräte nicht mehr angeschlossen werden können!?!? Wiederspricht sich das nicht??

Sorry, wofür Ouvertüre? Optisch nett, Funktion ist aber ALT!

BS9000 - sehr schön ABER - ALT!

Die Funktionen die der V1 - und auch die folgenden Geräte bekommen, machen Masterlink in vielen Punkten unnötig! Ausserdem ist das Gerät als Einsteiger-Gerät gut ausgerüstet. Das Design ist nicht von Loewe geklaut, wenn überhaupt dann haben beide an alten "Bauhaus-Skizzen" abgeschaut. Und noch was, der V1 ist kein Plastik-Bomber UND er klingt verdammt gut.

Wartet doch mal ab bevor ihr Euch die Mäuler zerfetzt! Erstmal ansehen, testen, prüfen und DANN lästern! Außerdem ist das nur EIN Fuß der da auf dem Bild ist..

Nochmal, ABWARTEN

 

Raeuber
Top 50 Contributor
Germany
2,542 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Es war bisher IMMER eine herausragende Eigenschaft von neuen B&O-Produkten, dass sich diese Geräte in das bereits vorhandene System integrieren ließen (seit einigen Jahren per Masterlink und in Zukunft per Beolink). Eine Ausnahme stellt diesbzgl. lediglich die BS 5 Encore da, die sich aber vermutlich später auch per Beonet und mit einem Adapter per Masterlink integrieren lassen wird. 

Aber wie ich schon erwähnt hatte, die neuen BeoPlay-Produkte verfolgen eine andere Strategie und haben auch eine andere Zielgruppe, so dass wir eigentlich gar nicht in diesem Forum darüber diskutieren sollten. In Rolex-Foren wird schließlich auch nicht über Tudor-Uhren diskutiert!

Grüße vom Räuber

GEORGzer
Top 500 Contributor
112 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Wär es nicht möglich, das Masterlink durch eine Ethernetverkabelung bald abgelöst wird? Also mit einem Netzwerkprotokoll.
Der BV10 hat ja (zwar nur beim Digitalmodul) einen Netzwerkanschluss, welcher seit jeher ohne Funktion ist.

Ja, ältere Geräte wie die Ouvertüre können das von Haus aus nicht, aber dann wird es sicher Adapter bzw. Konverter geben.

 

Sollte irgend sowas geplant sein, wird es sicher erst aktiviert wenn es ein zweites BeoPlay Gerät gibt zum Vernetzen. Who knows Smile

Beosystem 3300 (Beomaster 3300, Beogram 3300 mit MMC 4, Beogram CD 3300, Beocord 3300, Terminal 3300 Fernbedienung), Beovox RL 35, Beovox CX 50, Beocom 6000, Beocom 5, Beocom 1401

Page 1 of 4 (57 items) 1 2 3 4 Next > | RSS
Beoworld Security Certificate

SSL