Sign in   |  Join   |  Help

Kann man Masterlink umgehen?

rated by 0 users
Not Answered This post has 0 verified answers | 12 Replies | 0 Followers

BeoNoob_23
Not Ranked
5 Posts
OFFLINE
Bronze Member
BeoNoob_23 posted on Mon, Aug 30 2021 6:00 PM

Liebe Leser,

ich ziehe in Kürz in eine Wohnung in der in sämtlichen Räumen in der Decke B&O Passivlautsprecher verbaut wurden. Alle aktiven Deckenverstärker liegen im Trockenbau. Von hier aus, so sagte man mir, geht ein Kabel zur Bedieneinheit und zwei zu den Passivlautsprechern. 

Leider gibt es in der Wohnung keine Bedieneinheit/Zentrale (hat der Vormieter mitgenommen) und man hat mir lediglich auf einen Masterlink Stecker dagelassen, der mit der Anlage verkabelt ist. Da ich kein B&O Jünger bin und es auch eigentlich nicht werden will, hier die Frage: Gibt es eine findige/günstige Möglichkeit die Deckenanlage anzusteuern ohne direkt eine B&O Zentraleinheit zu kaufen?

Am liebsten wäre mir das ansteuern mit einem Konverter über das WLAN mit einer der handelsblichen (Apple Tv etc.). Ob ich hierbei die Räume singulär ansteuern kann oder nicht ist mir relativ egal... TV & Co muss ich auch nicht integrieren. 

Es wäre ja schade, wenn die Lautsprecher ganz ungenutzt in der Wand blieben und ich lediglich meine herkömmliche Stereoanlage nutzen kann. 

 

Über jeglichen Rat, der eine kleines Budget beinhaltet, bin ich sehr glücklich ;) 


Herzlichhen Dank!

Der BeoNoob

 

All Replies

Millemissen
Top 10 Contributor
Flensborg, Denmark
14,489 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Hallo und willkommen bei Beoworld.

Diese Frage wird ab und zu hier gestellt.

Erstmal eine Frage von mir - gibt es in den Räumen mit den Lautsprechern auch eine ‘sogenannte’ Linkauge….eine kleine runde Kontroleinheit?

 

Von dem was du beschreibst, ist es eine klassiche B&O multiroom-lösung von den Zeiten des Masterlinks.

Das heisst, dass die jetzt fehlende ‘Bedieneinheit/Zeentrale alle Räme mit dem Ton der gleichen Quelle versorgen kann.

Die einzelne Räume können zu- und aus-geschaltet werden und die Lautstärke kann individuel geregelt werden (und es kann die Quelle vom Steuereinheit/Beomaster/Beosound/Beocenter von überall gewechselt werden etc).

Die Verstärker sind angewiesen auf die Steuerung vom Audiomaster (die fehlende Einheit). Diese können zwar teoretisch auch anders geschaltet werden….ist aber ein etwas schwieriges Unterfangen, insbesondere wenn man nicht mit B&O vertraut ist.

Hieraus ergibt sich ersteinmal ein paar Möglichkeiten…..es gibt mehrere.

1: Wenn die passiven Lautsprecher weiterhin genutzt werden sollen, müssen die an einem (das heisst mehrere je nach Verkabelung) Verstärker hängen z.B einen Sonos Amp, der dann über WiFi die Musik abspielen kann.

2: Die bestehende Anlage (falls die genannten Ir-augen vorhanden sind) behalten….und eine ‘neue’ Masterlink-Steuereinheit kaufen - diese gibt es gebraucht zu kaufen z.B einen Beosound 3000.
Hier kann dann z. B eine Airplay-receiver (Apple Airport Express nur als ein Beispiel) angeschlossen werden. Hierdurch wäre es möglich die Musik in jedem Raum zu hören.

Wie angedeutet gibt es diverse Möglichkeiten, wobei die letztgenannte wohl die preisgünstigste sein würde.

MM

There is a tv - and there is a BV.

BeoNoob_23
Not Ranked
5 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Hallo MM,

herzlichen Dank für deine Willkommensgrüße und die ausführliche Erklärung. Damit hast du mir schon ein Stück weitergeholfen.

Zu deiner Frage, ja es gibt in jedem Raum der mit Passivboxen ausgestattet wurde die Linkaugen (auch IR-Eye genannt, richtig?). So wie du es weiter beschreibst, scheint es exakt richtig zu sein. In jedem Raum kann der Ton angestellt werden und individuell die Lautstärke angepasst werden. 

Im Grunde ist mir der Funktionsumfang der Linkaugen relativ egal - will sagen, dass ich es vermeiden möchte einen gebrauchten BEOSound oder ähnliches zu erwerben um dann die "Krake" mit einem WIFI Gerät zu erweitern. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass ich bereits im Besitzt eines NAD AMP's inkl. zweier großer DynAudio Passiv-Stereoboxen bin. (Auch nicht mehr die Jüngsten, haben mich jedoch in den letzten 20 Jahren nie im Stich gelassen). 

Gibt es demnach eine Möglichkeit die bereits verbauten Passivboxen anders anzusteuern? Auf die Gefahr, dass ich mich jetzt blamiere frage jetzt einfach ganz doof - zum Beispiel indem ich das Masterlink Kabel abschneide und einen anderen Stecker draufsetze? 

B&O Systeme (siehe Option 2) lohnen sich für mich einfach nicht, da ich die Wohnung nur 2 Jahre bewohne und sie danach abgerissen wird. 

Beste Grüße

BeoNoob

Millemissen
Top 10 Contributor
Flensborg, Denmark
14,489 Posts
OFFLINE
Bronze Member

So….zu deiner Frage: ‘das ML-kabel abschneiden und einen anderen Stecker….’.

Nein, dann hätte ich dir das schon vorgeschlagen!

 

Wie angedeutet im vorherigen Posting könntest du jeden einzelnen Verstärker (es ist höchstwahrscheinlich für jeden Raum mit einem IR-eye einer vorhanden) versuchen mit einem Streamer (wieder als Beispiel einen Sonos Port) vorzuschalten. Dann müsstest du einen ‘Trigger’ haben um den Verstärker (Beolink Active genannt) ein-und auszuschalten. Das ist durchaus möglich, aber mit viel Bastelei, einiges an Kenntnis und relativ hohe Kosten verbunden.

Was du machen könntest, wäre - wenn du an die Verkabelung der Lautsprecher (gemeint sind die ‘normalen’ Lautsprecherkabel, die vom BL Active zu den passiven Lautsprechern laufen) herankommen könntest, diese zu verlängern und alle zusammenzuführen bis zu einem Verstärker mit mindestens so viele Ausgänge, wie du Lautsprecherpaare hast (vielleich kannst du deinen NAD da mitbenutzen). Damit würden alle Räume gleichzeitig beschallt sein.

 

Ich bleibe dabei: die einfachste und auch billigste Methode wäre einen geeigneten Beomaster zu kaufen um damit z.B einen Airplay-receiver/Airplay2 einzubinden. Diese B&O-Kontroleinheit braucht nicht unbedingt eigene Lautsprecher - du könntest sie sogar verstecken.

Deine NAD-anlage könnte auch Teil eines (Airplay-)setups sein, wenn daran ebenfalls einen AP-receiver/Airplay2 angeschlossen wäre.

Damit könntest du diese gleiche Musik etc dort und nach Belieben in jedem der anderen Räumen haben.

 

Wie schon geschrieben: Änderungen direkt an den B&O-verstärkern/den BL Actives ist ein relativ grosses Unterfangen - um damit zu helfen (sprich: nützliche Ratschläge zu geben) müsste man vor Ort sich das alles angeschaut haben.

 

MM

There is a tv - and there is a BV.

BeoNoob_23
Not Ranked
5 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Guten Abend,

nun gut. Ich verstehe. Vielen Dank - dann spreche ich nun für jeden hier im Forum die Einladung aus, der sich zufällig in München befindet und eine 10 Jahre B&O Anlage in Augenschein nehmen möchte Smile

Ein Beosound 3500 wäre also ein geeignetes Gerät, ja? Gäbe es noch ein anderes, günstigeres, welches die Grundvoraussetzungen erfüllt?

Beste Grüße

 

Millemissen
Top 10 Contributor
Flensborg, Denmark
14,489 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Das wäre nun die allerbeste Lösung, wenn jemand, der sich auskennt, sich das ganze anschaut…….vielleich sogar jemand, der ein Audiomaster mitbringen könnte.

Grundsätzlich geht alles, was einen Masterlink-anschluss und - natürlich auch - einen A.Mem/A.Aux-eingang hat.

(Ein Beosound 3500 gibt es übrigens nicht).

MM

There is a tv - and there is a BV.

Millemissen
Top 10 Contributor
Flensborg, Denmark
14,489 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Vielleicht kann dir einer von den B&O-händlern in München einen geeigneten Audiomaster ausleihen - die haben öfter ältere Geräte zum Verkauf.

MM

There is a tv - and there is a BV.

Schletti82
Top 500 Contributor
125 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Hi,

ich bin aus München und kann dir helfen.

Günstigste Anlage für deinen Versuch ist sicherlich eine Beosound Ouvertüre

 

Grüße Markus

Millemissen
Top 10 Contributor
Flensborg, Denmark
14,489 Posts
OFFLINE
Bronze Member

@Markus

Perfekt!

MM

There is a tv - and there is a BV.

Millemissen
Top 10 Contributor
Flensborg, Denmark
14,489 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Heute morgen fiel mir auf einmal ein, daß es noch einfacher geht (als z.B einen Ouverture zu erwerben).

Der 1611 Konverter -    - kann als Masterlink driver eingesetzt werden.

Diese sind billig über Ebay zu kaufen.

Hier ist ein Thread, der dies beschreibt:

https://forum.beoworld.org/forums/t/35644.aspx?PageIndex=1

 

Das dürfte damit die günstigste und einfachste Lösung sein die vorhandene Installation zu aktivieren……wie sie ist!

Es wäre schade die nicht zu benutzen.


Da fehlt dann nur noch eine Beo4/Beolink1000 Fernbedienung ;-)

 

MM

There is a tv - and there is a BV.

BeoNoob_23
Not Ranked
5 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Hallo MM + Markus,

vielen Dank für Eure Antworten. Auf's gute alte Forum ist eben Verlass. Eben aus dem Urlaub gekommen kann ich mich auch wieder um meinen Umzug und die damit einhergehende, immer näher rückende B&O Thematik kümmern. 

 

Ich bin voll bei Dir MM, es wäre wirklich schade, wenn man die Komponenten nicht nutzen würde. 

 

Meint ihr, es macht Sinn erst einmal zu testen, ob die Komponenten überhaupt funktionieren (@Markus, könntest du hier helfen?) 

Den Vorschlag, einen 1611 Converter zu kaufen finde ich großartig. Radio + CD nutze ich sowieso nicht mehr. Demzufolge verzeih  mir die Frage, aber ist der Erfolg mit dem Converter garantiert oder könnte es evtl. nicht funktionieren und eine Ouvertüre wäre die bessere Anschaffung? 

Danke auch für den Link zum anderen Thread. Gibt es eine Anleitung wie man genau die IR's mit der Fernsteuerung ansteuert? Wenn ich es richtig verstehe muss jedes IR erst darauf gemünzt werden, dass der neue Audio Master nun ein 1611 Converter oder eben ein andere Audio Master ist. 

Gruß

Marco 

 

BeoNoob_23
Not Ranked
5 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Hallo MM + Markus,

vielen Dank für Eure Antworten. Auf's gute alte Forum ist eben Verlass. Eben aus dem Urlaub gekommen kann ich mich auch wieder um meinen Umzug und die damit einhergehende, immer näher rückende B&O Thematik kümmern. 

 

Ich bin voll bei Dir MM, es wäre wirklich schade, wenn man die Komponenten nicht nutzen würde. 

 

Meint ihr, es macht Sinn erst einmal zu testen, ob die Komponenten überhaupt funktionieren (@Markus, könntest du hier helfen?) 

Den Vorschlag, einen 1611 Converter zu kaufen finde ich großartig. Radio + CD nutze ich sowieso nicht mehr. Demzufolge verzeih  mir die Frage, aber ist der Erfolg mit dem Converter garantiert oder könnte es evtl. nicht funktionieren und eine Ouvertüre wäre die bessere Anschaffung? 

Danke auch für den Link zum anderen Thread. Gibt es eine Anleitung wie man genau die IR's mit der Fernsteuerung ansteuert? Wenn ich es richtig verstehe muss jedes IR erst darauf gemünzt werden, dass der neue Audio Master nun ein 1611 Converter oder eben ein andere Audio Master ist. 

Gruß

Marco 

 

Millemissen
Top 10 Contributor
Flensborg, Denmark
14,489 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Ehrlich gesagt, ich würde dann erstmal mit einem Beolink Converter 1611 probieren - die gibt es über ebay ab 60 €.

Und ich würde das Angebot vom Markus annehmen!

Ich kenne Markus zwar nicht, aber er wird schon helfen können…..sonst hätte er sich ja sicherlich nicht angeboten :-)

Und so schwierig ist es ja auch nicht.

Ohne die Installation zu kennen bzw zu testen kann keiner sagen, ob das ganze ‘funktioiert’.

(Unter Umständen könnten ja Kabelbrüche, schlecht verbundene Masterlink-sammlungen etc da sein…wer weiß).

 

Wichtig ist, daß der 1611 Konverter als letztes Strom bekommt (er konfiguriert sich dadurch), wenn alles andere angeschlossen ist.

Die IR-augen werden schon so funktionieren, wenn die kleine rote Diode leuchtet. Die einzige ‘Ausnahme’ ist eigentlich - wenn 2 ‘Augen’ in unmittelbarer Nähe von einander sind - daß das eine in Linkoption programiert wurde (dazu später mehr falls nötig). Und natürlich brauchst du die Fernbedienung (Beo4 oder eine Beolink1000).

Lese den anderen Thread nochmals durch…..und probier einfach was passiert.


MM

There is a tv - and there is a BV.

Page 1 of 1 (13 items) | RSS
Beoworld Security Certificate

SSL