Sign in   |  Join   |  Help

PUC Steuerung

rated by 0 users
Not Answered This post has 0 verified answers | 22 Replies | 0 Followers

Beozip
Top 200 Contributor
353 Posts
OFFLINE
Bronze Member
Beozip posted on Fri, Jun 4 2021 2:04 PM

An alle kreativen Techniker ....Wink

Was meint ihr, ist es möglich mit einem PUC Kabel am A-B PUC Anschluß zB ein Micro Stereosystem von Panasonic wie dieses hier

https://www.amazon.de/Panasonic-SC-PMX94EG-S-System-Digitalradio-Bluetooth-Silber/dp/B07PJVDJCW/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=2ICJ6ZZBB7U99&dchild=1&keywords=sc+pmx94&qid=1622810922&sprefix=sc+pmx%2Caps%2C170&sr=8-3

begrenzt wie on off laut leise mit einer BR One BT zu steuern?

 

Die Anlage soll über ein RJ45 auf Cinch rot weiß Kabel an eine Beolab Powerlinkbuchse 1-4 an einen BV Eclipse 55 MK I angeschlossen werden.

Der Sinn und Zweck ist für "arme" BVE Besitzer, die kein Geld für teure externe B&O Lautsprecher ausgeben wollen bzw können, aber alles mit nur einer BR1 steuern möchten.

Was bei DVD/BD Playern geht, sollte doch auch so gehen, oder? Confused

Macht das alles Sinn, oder gibt es auch andere Alternativen solch eine Microanlage ins B&O System einzubauen?

Danke für die Tipps Smile

 

 

 

 

All Replies

Beozip
Top 200 Contributor
353 Posts
OFFLINE
Bronze Member
Beozip replied on Sat, Jun 5 2021 12:40 PM

BeoChecker:
Das geht schon. Aber du musst halt die Anlage immer manuell Ein- und Ausschalten.

 

Genau das war ja die einfachste und günstigste Idee mit dem PUC Kabel.

Von der Lautsprechergröße her habe ich auch schon an gute gebrauchte BeoLab 3 gedacht als Ersatz für die mini Dinger von Panasonic.

Aber wir werden mal schauen, vielleicht reicht ihm ja auch erstmal der Sound des BVE aus.

 

TanteInge
Top 200 Contributor
Berlin / Germany
463 Posts
OFFLINE
Bronze Member
Mal eine ganz andere Idee:

Ein Paar aktive KEF LS50 II (wireless) via HDMI (ARC) an den B&O-TV anschließen, dann wäre das schon (fast) ein vollständiges Multimedia-System mit Radio, Streamingdiensten usw.

Falls noch 💿 gewünscht ist, haben die KEF ausreichend Anschlüsse.

Steuerung TV müsste über HDMI (ARC) gehen, der Rest via Smartphone/Tablet.

Würde bestimmt geil aussehen und klingt garantiert ganz famos…

Diese Panasonic-Anlage ist meiner Meinung nach nicht B&O-würdig Whistle

Herzlichst,

TanteInge

My B&O:

  • Living-Room: HEGEL H120 (white), BeoGram 6500 Vinyl (white), BlueSound Vault2 (white) with ELAC VELA 407.2 (white)
  •  Guest-Room: BeoMaster 7000 (white), Beogram CD 7000 (White), BeoCord 6500 Tape (white), BlueSound Node2i (white), with ELAC VELA 403.2 (White)
  • 2x Beo4 (modded by LinVis), BeoCom 4 and A9 Keyring; Light-Manager by jbmedia
Beozip
Top 200 Contributor
353 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Dass die "Anlage" nicht B&O würdig ist, ist mir auch klar, aber er hat bisher alles von Panasonic von einem 11 Jahre alten 50er Plasma TV über eben die Anlage und nen BD Player.

Ob er jetzt plötzlich bereit ist einen Sprung in noch mehr B&O oder KEF zu investieren bleibt abzuwarten.

Jetzt bin ich erstmal froh, dass ich mit dem BVE einen Fuß in der Tür habe, um ihn mit dem BeoVirus zu infizieren. Das wird ja heutzutage immer schwieriger geeignete Kandidaten zu finden. Alle tragen nur noch Maske Whistle

Ich habe meine B&O Konfiguration auch nicht an einem Tag erbaut.

Millemissen
Top 10 Contributor
Flensborg, Denmark
14,289 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Beozip:

An alle kreativen Techniker ....Wink

Was meint ihr, ist es möglich mit einem PUC Kabel am A-B PUC Anschluß zB ein Micro Stereosystem von Panasonic wie dieses hier

https://www.amazon.de/Panasonic-SC-PMX94EG-S-System-Digitalradio-Bluetooth-Silber/dp/B07PJVDJCW/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&crid=2ICJ6ZZBB7U99&dchild=1&keywords=sc+pmx94&qid=1622810922&sprefix=sc+pmx%2Caps%2C170&sr=8-3

begrenzt wie on off laut leise mit einer BR One BT zu steuern?

 

Die Anlage soll über ein RJ45 auf Cinch rot weiß Kabel an eine Beolab Powerlinkbuchse 1-4 an einen BV Eclipse 55 MK I angeschlossen werden.

Der Sinn und Zweck ist für "arme" BVE Besitzer, die kein Geld für teure externe B&O Lautsprecher ausgeben wollen bzw können, aber alles mit nur einer BR1 steuern möchten.

Was bei DVD/BD Playern geht, sollte doch auch so gehen, oder? Confused

Macht das alles Sinn, oder gibt es auch andere Alternativen solch eine Microanlage ins B&O System einzubauen?

Danke für die Tipps Smile

 

Ehrlich gesagt musste ich die Post ein paar mal lesen - auf einen solchen wunch bin ich noch nie gestossen....bisjtzt.

Es wäre möglich - obwohl ich es bezweifle - daß es einen PUC mit den selben Codes wie es die genannte Anlage benutzt, gibt.

Da hilft nur ausprobieren.

Die PUC’s sind dafür da, daß externe Geräte mit der Beoremote/Beo4 gesteuert werden können.

Es geht ja darum Audio/Video-Signale in den Eclipse hinein zu bekommen!

Den Ton über einen PL-Anschluß heraus zu bekommen ist aber so nicht möglich - und wäre(wie schon erwähnt) auch nicht sinnvoll.

 

Aber warum denn auch diese Lautsprecher benutzen wollen, wenn der BV Eclipse über hervorragende Lautsprecher verfügt???

Und warum eigentlich diese Anlage anschliessen wollen - der Eclipse/SoundCenter hat die Möglichkeit tonnenweise Netradiostationen zu holen - dafür braucht man weder UKW noch DAB+ heute. Und diverse Streamingquellen gibt es da auch!

Bleibt dann eigentlich nur der CD-player - hier wäre es sicherlich sinnvoller das Geld in einen (dann auch PUC-gesteuerten) Bluray-player zu stecken, zumal der auch CD’s abspielen kann.

Geht es um Lautsprecher, die als externe und zusätzliche LS/Kanäle eingesetzt werden sollen, gibt es natürlich das Problem, daß diese aktiv (d.h einen eigen Verstärker haben) sein sollen.

Die LS an sich könnte man anschliessen....mit hilfe von einem B&O 2P-Verstärker oder mit einem anderen 2-kanal Verstärker (ich würde mich aber mit den LS vom Soundcenter zufrieden geben).

 

Um die Frage direkt zu beantworten.....es macht keinen Sinn!

 

MM

There is a tv - and there is a BV.

Beozip
Top 200 Contributor
353 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Natürlich macht es auch für mich als B&O Hardcore Fan keinen wirklichen Sinn. Ich wollte hier auch lediglich nur nach einer einfachen und im Verhältnis zu der schon 300,00 € vorhandenen "Stereoanlage" günstigen (nur mit einem PUC Kabel) Möglichkeit suchen, den Fernbedienungswusel auf dem Wohnzimmertisch meines BVE 55 Erben auf ein Minimum zu reduzieren.

Bis hierher erstmal Vielen Dank @ Alle für die zahlreichen Tips, Tricks und intensiven Ausführungen. Diese Forum ist wie immer echt Gold wert. Smile

 

Wenn Ende Juni bei mir mein neuer BVE 65 installiert wird und der gebrauchte BVE 55 beim Erben eingetroffen ist, dann wird die Praxis es wohl zeigen und auch hoffentlich hören, in wie weit Panasonic als zusätzliches "Klangwunder" noch benötigt wird. Whistle

 

Ich werde dann davon berichten.

Beozip
Top 200 Contributor
353 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Beozip:
Da mein neuer 65er BVE erst gegen Ende Juni lieferbar ist, wird es wohl noch ein kleines Weilchen dauern bis ich es beim neuen Besitzer mit den PUC´s austesten kann.

Update 1.0

Leider schlechte Nachrichten Sad

Es gibt wohl Liefer- bzw Technikprobleme mit dem Screen mount interface vom BVE. Die Panels haben wohl den Drang nach vorne zu neigen/kippen.

Jetzt sollen wir noch 4 Wochen auf einen "Standart BV" von B&O  warten Sad

Mein Erbbegünstigter und ich sind voll begeistert Angry

Das Ausstellungsstück will mein Händler mir nicht verkaufen, weil er sonst nichts mehr zum Vorführen hat und er auch (vielleicht zu Recht?) nicht möchte, dass das Panel aus 1 Meter Höhe von der STB Gyro Wandhalterung mir vor die Füße fällt.

Also noch kein PUC Test möglich.

Beozip
Top 200 Contributor
353 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Update 1.1

 

So, endlich ist auch das letzte Problem vollständig gelöst.

Mein neuer BVE 65 ist angekommen und wurde vom Händler installiert.

Der alte BVE 55 wurde abgebaut und zu den Erbbegünstigten geliefert. Installiert habe ich ihn dann selbst.

Der Panasonic BD Player wurde mit einem PUC Kabel ausgestattet und läuft prima.

Die Panasonic Mikroanlage wurde für den "Notfall" auf den Dachboden verstaut und durch zwei relativ günstige BeoLab 7.4 Monolautsprecher ersetzt.

Für den Stereoeffekt wurde ein spezieller Powerlink Y-Splitter/Adapter erstellt und alle sind nun zufrieden.

Diese mit reichlich Power ausgestatteten BL 7.4 gibt es ja zahlreich angeboten. Optisch machen die BL auch einiges her. Mit einer Höhe von knapp 50 cm und der Linse wirken sie schon sehr edel mit der Alublende in Silberfarben.

 

Sie stehen nun auf einer schwarzen Marmorplatte und sind ganz leicht nach hinten geneigt. Den letzten optischen Schliff bekommen sie aber noch. Überraschung ... später mal mehr dazu Wink

Wer das evtl auch vor hat kann sich hier solch ein Kabel bestellen. Super freundich und hilfsbereit.

https://www.ebay.de/str/superelektrostore

Anbei mal die Fotos vom Splitter ...

Foto 1

 


Beozip
Top 200 Contributor
353 Posts
OFFLINE
Bronze Member
Page 2 of 2 (23 items) < Previous 1 2 | RSS
Beoworld Security Certificate

SSL