Sign in   |  Join   |  Help

Nachfolger Beovision 10-46

rated by 0 users
This post has 14 Replies | 0 Followers

Tschocka
Not Ranked
Posts 24
OFFLINE
Bronze Member
Tschocka Posted: Mon, May 3 2021 2:55 PM

Liebes Forum,

 

mein aktuelles Setup im Wohnzimmer besteht aus:

- Beovision 10-46

- Beosystem 7000 (Dank Forum gerade repariert :) )

- Addapter Powerlink zu Masterlink (Verbindung Beovision und Beosystem)

- 2 x Beolab 8000 (aktuell am Beosystem)

 

Mein Beovision 10-46 (13.470 Betriebsstunden) fängt seit dem Wochenende an am ganz rechten Rand "blass zu werden". Es werden offenbar nicht mehr alle LCDs richtig beleuchtet bei allen Farben. Da ich davon ausgehe, dass dies nicht mehr zu reparieren ist und man auch kein Ersatz Panel für den 10-46 findet, habe ich mich am Wochenende nach einem Ersatz umgeschaut. Folgende Fragen/ Problematiken kommen hierbei auf:

1. Würdet ihr mir eher zu einem 14-55 oder dem Eclipse 55 raten? Abgesehen vom Sound, ist das Bild soviel besser vom Eclipse mit OLED? OLED sind ja bekannt für geringere Betriebsstundenzeiten, trifft das hier auch zu? Der Fernseher sollte ja schon wieder 10 Jahre halten, sowie mein alter 10-46.

2. Kann ich beide Fernseher beide weiterhin mit meinem Beosystem 7000 über Masterlink Modul bedienen und steuern? Oder sollte ich die Beolab 8000 direkt an den Ferneseher hängen und das Beosystem separat ansteuern? 

3. Benötige ich beim Eclipse eine Beoremote One? Oder geht auch meine alte Beo4? 

4. Macht es mehr Sinn auf ein ganz anderes Gerät zu gehen? Z.B. ein LG OLED, wie ihn auch die neuen TV haben? Aber wie binde ich dann meine anderen Geräte hier ein?

 

Danke für euren Input

Mathias

 

Beosince98
Top 500 Contributor
Posts 267
OFFLINE
Bronze Member
Hallo Mathias,

1. Ich würde dir zu einem Eclipse 55 raten. Die 14-55 haben ein Android Betriebssystem, und das ist nicht optimal. Des Weiteren ist der Eclipse einfach neuer und besser.

2. Der Beovision Eclipse hat kein Masterlink mehr (ich glaube der Beovision 10 war der letzte mit). Ich würde die Beolab 8000 an den Fernseher hängen und das Beosystem über AUX einspeisen. Alternativ könnte man auch einen Beolink NL/ML Converter benutzen, dann wäre die Steuerung über die Beoremote One auch möglich. Ich habe eine Beosound 9000 an einem Beolink Converter mit einem Fernseher verbunden und alle Lautsprecher an dem Fernseher.

3. Ich kann die Beoremote One empfehlen. Ich würde den Beovision Eclipse nicht mehr mit einer Beo4 steuern, und weiß auch ehrlich gesagt nicht ob dieser überhaupt noch IR empfangen kann.

4. Es kommt darauf an, wie viel du ausgeben willst. Natürlich ist im Beovision genau das gleiche Panel verbaut, was du auch billig von LG kaufen kannst. Persönlich finde ich einen Beovision aber schöner, besonders ist mir der drehbare Standfuß wichtig. Eine Anbindung wäre sonst über ein Produkt von Almando möglich.

kawo
Top 500 Contributor
Posts 144
OFFLINE
Bronze Member
kawo replied on Tue, May 4 2021 10:12 AM

Falls kein Multiroom zum Einsatz kommt, und das Budget nicht für einen Eclipse investiert werden soll, ist die genannte Idee mit dem Almando Produkt eine recht spannende.

Dazu läßt sich dann ein belieber TV mit HDMI ARC anschließen und der Almando betreibt dann per Powerlink die BL 8000 und hat einen Aux In für das Beosystem 7000. Auch ließe sich dann auch noch ein Centerspeaker leicht ergänzen, z.B. ein Beolab 7.1.

Mit der Beo4 steuerst Du dann das Beosystem 7000, den TV dann mit der TV FB. Ist dann halt ein komproiss.

Mit dem Eclipse würde das ganze mit einer Beoremote One gehen, die neuren können auch IR und somit die BEO 4 ersetzten. Und ist natürlich vom Klang her richtig gut. Also aus meinen Augen riesen Upgrade. 

TanteInge
Top 200 Contributor
Berlin / Germany
Posts 463
OFFLINE
Bronze Member
TanteInge replied on Tue, May 4 2021 11:26 AM
...oder zusätzlich die Fernbedienung von B&O mit einem Chip (z.B. von OneRemote) für den entsprechenden „Fremd-TV“ (Panasonic, LG, Samsung usw.) ausstatten, dann steuere ich mit Hilfe von der Almandokiste und eben diesem Chip alles zu 100% so, als wäre es ein „reinrassiges“ B&O-System (nur deutlich günstiger).

Einmal auf der Beo4 auf ‚TV‘ gedrückt und der BeoMaster schaltet sich ein (auf AUX) und der TV geht an. Durch das Teil von Almando ist dann auch mehr als Stereo (5.1 usw.) möglich. Für reines 2.0 braucht man die Kiste nicht.

Gruß,

TanteInge

My B&O:

  • Living-Room: HEGEL H120 (white), BeoGram 6500 Vinyl (white), BlueSound Vault2 (white) with ELAC VELA 407.2 (white)
  •  Guest-Room: BeoMaster 7000 (white), Beogram CD 7000 (White), BeoCord 6500 Tape (white), BlueSound Node2i (white), with ELAC VELA 403.2 (White)
  • 2x Beo4 (modded by LinVis), BeoCom 4 and A9 Keyring; Light-Manager by jbmedia
Tschocka
Not Ranked
Posts 24
OFFLINE
Bronze Member

VIelen Dank für euren Input.

 

Wenn ich das richtig sehe gibt es 2 Möglichkeiten:

1. Beovision Eclipse mit Beoremote One 

2. Fremdfernsehr mit Almando

Eigentlic

h bin ich doch für Möglichkeit 1. Zum einen weil eben alles in B&O ist (auch wenn das Almando gut klingt) und zum anderen gefällt mir das Design vom Eclipse schon, auch wenn das wohl nicht jeder so sieht. Aber ich muss es ja auch zahlen:

Jetzt stellen sich für mich aber noch folgende Fragen:

1. Mit welcher Beoremote One kann ich IR benutzen? Also erkenne ich das irgendwo falls ich eine gebrauchte kaufe? Ich mag die neue mit den Netflix und Amazon Tasten nicht, das sieht so Samsung aus... Ich finde die Möglichkeit schon besser mein Beosystem auch mit dieser direkt bedienen zu können. 

2. Glaubt ihr dass der Eclipse lange hält? Habe so meine Befürchtung, dass die neuen Geräte nicht mehr die Langlebigkeit wie die alten besitzen und der Fernseher damit keine 10 Jahre durchhält wie mein alter... Das macht natürlich einen Unterschied ob ich es über 5 oder 10 Jahre kalkuliere. 

Wenn diese 2 Dinge noch geklärt sind werden die Händler nach Angeboten abgeklappert :)
Danke

Millemissen
Top 10 Contributor
Flensborg, Denmark
Posts 14,289
OFFLINE
Bronze Member

Zu 1.

Alle können IR.

Die erste Version war nur-IR.

Dann kamen die BT und IR-versionen - hier muss man umstellen im Menu was man gerade steuern will.

Die User Guide erklärt das ausführlich!!!

Vin diesen gab es kurzzeitig eine Version mit Netflix/Amazon-tasten - die durfte aber rar sein.

Was jetzt mitgeliefert wird hat die 4 MyButtons.

Zu 2. 
Schwieriges Tema - keine neue Technologie ist langlebig.

Beim (neuesten) Eclipse sollte es aber möglich sein den LG-Bildschirm/Fernseher auszutauchen falls kaputt oder wenn ein neuer in ein Paar Jahren mehr bietet als heute.

Die grosse Frage ist jedoch - ist diese Entwicklung (das was die ‘neu’ nennen) wichtig für dich.

Sonst wird es sich wohl ganz gut mit einem BV Eclipse für etliche Jahre leben, denke ich.

Die Frage kann nur du beantworten.


MM

There is a tv - and there is a BV.

TanteInge
Top 200 Contributor
Berlin / Germany
Posts 463
OFFLINE
Bronze Member
Moin,

wenn es überwiegend um das optische Erscheinungsbild des TV geht (Menüführung, Funktionalität usw. zweitrangig), dann würde ich mich für den Samsung The Frame in 75‘ entscheiden - was für eine Designikone 😍

Gruß,

TanteInge

My B&O:

  • Living-Room: HEGEL H120 (white), BeoGram 6500 Vinyl (white), BlueSound Vault2 (white) with ELAC VELA 407.2 (white)
  •  Guest-Room: BeoMaster 7000 (white), Beogram CD 7000 (White), BeoCord 6500 Tape (white), BlueSound Node2i (white), with ELAC VELA 403.2 (White)
  • 2x Beo4 (modded by LinVis), BeoCom 4 and A9 Keyring; Light-Manager by jbmedia
Tschocka
Not Ranked
Posts 24
OFFLINE
Bronze Member

Vielen Dank MM,

das beantwortet meine Fragen, die ich hatte. 

Jetzt kommt aber nochmal was neues hinzu: Ich habe hier im Forum gesehen, dass der Eclipse nicht mit dem ML/ NL Modul kompatibel ist? Das ist natürlich wichtig um mein Beosystem 7000 weiterhin mit dem TV betreiben zu können. Die Beolabs hänge ich zwar direkt an den Eclipse, aber das Beosystem würde ich gerne mit der Beoremote One ansteuern können. 

Nichts wichtiger als ein vollintegriertes System mit einer Fernbedienung zu haben...

Danke

Mathias

Rolf 2
Top 500 Contributor
Germany
Posts 319
OFFLINE
Gold Member
Rolf 2 replied on Thu, May 6 2021 11:10 AM

Hallo Mathias,

als ich meinen BV 10-46 ersetzt habe, dachte ich zunächst an einen BV 14-55. Ich habe mir einen angesehen und ausprobiert. Von der Form her genauso schön wie der 10-er, und kann zusätzlich mit der Eichenholzabdeckung ausgestattet werden. Vom Bild, Sound und der Technik ein deutliches Upgrade zum BV 10. Das Android System lief bei mir stabil. Nun stand ein BV Eclipse 55 in der Ecke und als ich ihn angehört habe, war von Anfang an für mich klar: es wird nicht der BV 14 sein. Der Sound des Eclipse ist einfach gigantisch und auch das Bild war für mich besser als das des BV 14. Schließlich bin ich heute mit einem BV Eclipse 65 der ersten Generation glücklich und zufrieden. Der BV 10 tut seinen Dienst weiterhin als Bestandteil meines B&O Netzwerkes im Gästezimmer. Ist jetzt in seinem 11. Jahr.

Eine integrierte Aufstellung wie im ML Netzwerk mit Deinen bisherigen Komponenten ist mit dem Eclipse in dieser Art nicht möglich. Vielleicht kann ich die Erläuterungen der anderen User mit folgenden Gedanken noch etwas ergänzen.

1. Ohne NL / ML Converter: Wenn es Dir wichtig ist, BV und BS mit einer FB zu bedienen (mir ist es wichtig), dann kannst Du das tun, indem Du wie bereits beschrieben zwischen BT und IR auf der BR 1 wechselst und dann das jeweilige System bedienst. Ich habe immer gerne die B&O Fernbedienungen genutzt, weil sie wirklich viele Funktionen bieten und ein ganz anderes "Gewicht" haben, als die Standard FB. Die BR 1 ist jetzt deutlich leichter, ist für meinen Geschmack aber eleganter als die BEO 4 und auf Grund der verwendeten Materialen ebenfalls sehr wertig und macht, unter anderem durch die Zwei-Wege Funktion, einfach Spaß. Ein Vorteil gegenüber der Beo 4 ist, daß Du z. B. nicht auf "A.AUX" umschaltest, sondern Du kannst die Namen frei programmieren, also für Dein BS drückst Du dann "Beosystem 7000" oder an Stelle "TV" auf "Beovision Eclipse".

Da ein externes LS Paar vorhanden ist und diese nicht wie bei einer integrierten ML Aufstellung beide Systeme gemeinsam nutzen können, müßtest Du einen PL Switch dazwischen schalten. D. h., beide Systeme input in den Switch und output an die BL 8000. Ich nutze für so etwas die Produkte von Oneremote aus Dänemark, Almando geht, wie hier im Forum zu lesen, sicher auch.

Ggfs. könntest Du auch mit Hilfe von Transmitter / Receiver 1 eine WLPL Verbindung der LS zum Eclipse einrichten und gleichzeitig über PL Kabel das Beosystem anschließen. Möglicherweise entfällt dann der PL Switch. Das habe ich bisher noch nicht probiert und ich bin technisch nicht versiert genug, um diese Möglichkeit zu bestätigen.

Der 1611 Konverter kann in dieser Aufstellung entfallen, beide Systeme wären "Stand alone", jedoch mit einer Fernbedienung zu bedienen und nutzen das gleiche Paar BL 8000.

2. Mit NL / ML Converter: Ich habe mein BS 4500 über einen 1611 Konverter mit einem NL / ML Converter verbunden. Dadurch wird das BS in der B&O App sichtbar, genau wie der Eclipse. Über die App kannst Du nun ebenfalls beide Geräte / Systeme steuern. Und über die "Join" Funktion müßte das BS auch über den BV abspielen (ich merke gerade, daß ich das bei mir bisher noch gar nicht versucht habe....).

3. Eine weitere Möglichkeit für einen "integrierten" Ansatz beschreibt der User Fansastic in einem anderen, älteren, Thread. Er hat seine BS 3000 mit dem BS Eclipse direkt via NL / ML Converter verbunden und kann Quellen vom einen zum jeweils anderen Gerät übertragen.

Herzliche Grüße,

Rolf

Millemissen
Top 10 Contributor
Flensborg, Denmark
Posts 14,289
OFFLINE
Bronze Member

Tschocka:

Vielen Dank MM,

das beantwortet meine Fragen, die ich hatte. 

Jetzt kommt aber nochmal was neues hinzu: Ich habe hier im Forum gesehen, dass der Eclipse nicht mit dem ML/ NL Modul kompatibel ist? Das ist natürlich wichtig um mein Beosystem 7000 weiterhin mit dem TV betreiben zu können. Die Beolabs hänge ich zwar direkt an den Eclipse, aber das Beosystem würde ich gerne mit der Beoremote One ansteuern können. 

Nichts wichtiger als ein vollintegriertes System mit einer Fernbedienung zu haben...

Danke

Mathias

Schau dir mal diesen Thread an - da geht es um die Möglichkeiten mit einem Eclipse und ML via converter:

https://forum.beoworld.org/forums/p/38778/294567.aspx

 

Alles eine Frage der Konfiguration.

Du brauchst nur eine Fernbedienung, wenn su die Beoremote hast und alle Lautsprecher am Eclipse angeschlossen sind.

 

MM

There is a tv - and there is a BV.

comeonbert
Top 500 Contributor
Posts 137
OFFLINE
Bronze Member

Hallo,

vielleicht wäre ein Beosystem 3 eine alternative.
Über ML können die vorhandenen Komponenten weiter verwendet werden.

Und mit den entsprechenden PUC lässt sich sogar ein Samsung oder LG TV nicht nur ein und ausschalten,
sondern auch dessen Quellen via Beo4 bedienen und nutzen.

Die Quellen des Beosystem 3 selbstverständlich auch.

VG

My B&O is B&O.

Millemissen
Top 10 Contributor
Flensborg, Denmark
Posts 14,289
OFFLINE
Bronze Member

Na klar - einige Beiträge im Forum zeigen durchaus, daß das eine Möglichkeit ist.

Die Frage ist jedoch, ob Matthias bereit ist mit einem solchen DIY-projekt anzufangen.

MM

There is a tv - and there is a BV.

comeonbert
Top 500 Contributor
Posts 137
OFFLINE
Bronze Member

Die einschalte PUCs für den Samsung kommen von Bang & Olufsen.
Die anderen von mir, und seit über 2 Jahren ohne Probleme im Einsatz.

Aber jeder wie er es mag.

VG

 

My B&O is B&O.

Millemissen
Top 10 Contributor
Flensborg, Denmark
Posts 14,289
OFFLINE
Bronze Member

Wenn Mathias dies liesst - und interessiert ist -  kann er ja nachfragen.

Von deinem früheren Beiträgen, weiß man ja da du bereit bist zu helfen.

MM

There is a tv - and there is a BV.

comeonbert
Top 500 Contributor
Posts 137
OFFLINE
Bronze Member

Ich betrachte alle anderen Lösungen mit Geräten von Fremdherstellern eher als eine DIY Lösung.

Hierbei bewerte ich zumindest die Integration der vorhandenen Geräte als Priorität.

VG

 

My B&O is B&O.

Page 1 of 1 (15 items) | RSS
Beoworld Security Certificate

SSL