Sign in   |  Join   |  Help

Gewissensfrage, Beolab 4000 oder 8000

rated by 0 users
Not Answered This post has 0 verified answers | 3 Replies | 1 Follower

beos
Not Ranked
66 Posts
OFFLINE
Bronze Member
beos posted on Wed, Jun 17 2020 5:03 PM
Liebe Leute, ich „baue“ gerade mein Büro-Lesezimmer um und hab zur Auswahl Beolab 4000 auf Ständer und Beolab 8000 zum Anschluss an eine Beosound 8000 und Beovision 7-32.

was haltet ihr da für „besser“ im Klang?

Es wird hin und wieder CD gehört oder über AuxIn das Telefon mit Deezer angestöpselt.

Manchmal auch ein wenig fernsehen.

Bin über Eure Meinungen gespannt.

Gruß beos

All Replies

Millemissen
Top 10 Contributor
Flensborg, Denmark
14,472 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Selber testen wäre wohl die Lösung.

Lautsprecher benehmen sich unterschiedlich in verschiedenen Räumen.

Prinzipiel sind ja beide zu empfehlen.

MM

There is a tv - and there is a BV.

TanteInge
Top 200 Contributor
Berlin / Germany
463 Posts
OFFLINE
Bronze Member
Ich habe den Klang der 4000er gegenüber den 8000ern immer bevorzugt - irgendwie ‚wärmer‘ im Bass, ohne wirkliche Schwächen (außer dem Limit bei der Maximallautsärke, aber die Orgelpfeifen können auch nicht besonders laut, ohne zu verzerren).

Ist halt Geschmackssache...

Gruß,

TanteInge

My B&O:

  • Living-Room: HEGEL H120 (white), BeoGram 6500 Vinyl (white), BlueSound Vault2 (white) with ELAC VELA 407.2 (white)
  •  Guest-Room: BeoMaster 7000 (white), Beogram CD 7000 (White), BeoCord 6500 Tape (white), BlueSound Node2i (white), with ELAC VELA 403.2 (White)
  • 2x Beo4 (modded by LinVis), BeoCom 4 and A9 Keyring; Light-Manager by jbmedia
beos
Not Ranked
66 Posts
OFFLINE
Bronze Member
beos replied on Wed, Jun 17 2020 8:20 PM
Auf meine B&O Homies Tante Inge und Millemissen ist Verlass👍🏿

Ich bin auch eher ein Fan von den 4000ern
Page 1 of 1 (4 items) | RSS
Beoworld Security Certificate

SSL