Sign in   |  Join   |  Help

Beogram 4500 MMC2 defekt?

rated by 0 users
Answered (Verified) This post has 1 verified answer | 10 Replies | 1 Follower

IngoThiel
Not Ranked
7 Posts
OFFLINE
Bronze Member
IngoThiel posted on Thu, Oct 24 2019 1:30 PM

Hallo Zusammen,

Ich habe mir endlich den Traum eines Beogram 4500 zu meinem restlichen Beosystem 4500 erfüllen können.😎

Nur leider ist der Ton etwas dumpf als ob die Nadel zugestaubt ist und sie springt ab und zu. Wenn ich den Tonarm sachte runterdrücke bleibt er (bzw der Nadelträger) in dieser Position und der Ton ist einwandfrei und es springt nicht mehr. Mache ich Pause und setze den Tonarm wieder ab, ist alles wieder wie zuvor.

Im Standby steht der Nadelträger auch im Vergleich mit anderen mmc1, 2, 3, 4 oder 5 viel weiter ab. Laut Verkäufer ist der Beogram wohl nie benutzt worden. Das Antiskating stand auch noch auf null und ich habe es jetzt auf 1,6 gestellt. 

Ich hoffe, dass ich nur zu unwissend bin, und da doch noch was eingestellt werden kann oder so. Ein defektes MMC2 wäre echt Katastrophe 😟😬😟😬

Vielen Dank schonmal für eure Tips und Lösungsansätze. 

Gruß Ingo

Answered (Verified) Verified Answer

Spassmaker
Not Ranked
North Germany
26 Posts
OFFLINE
Bronze Member
Verified by IngoThiel

Moin Ingo

So eine Geschichte hatte ich auch schon einmal, leider hatte sich bei meinem System die Nadel vom  Aufhängungsgummi gelöst.

Die Nadel stand auch sehr weit nach unten ab, wenn man die Nadel sachte bewegte rastete sie förmlich rechts und links ein.

Ein Abspielen war nicht mehr möglich, Tonarm sprang hin und her.

Bitte die Nadel nur gaaaaanz vorsichtig bewegen!!!

Die Nadel sollte sich immer wieder in ihre Ausgangslage zurück bewegen.

Vielleicht machst du mal ein Foto von der Seite des Systems, evtl. kann man dann etwas mehr dazu sagen.

Ich wünsche dir natürlich dass es nur eine Einstellungsache istThumbs Up

Evtl. die Auflagekraft (nicht Antiskating) auf 2 g erhöhen mal sehen, was dann passiert.

 

Besten Gruß

Christian

All Replies

Spassmaker
Not Ranked
North Germany
26 Posts
OFFLINE
Bronze Member
Verified by IngoThiel

Moin Ingo

So eine Geschichte hatte ich auch schon einmal, leider hatte sich bei meinem System die Nadel vom  Aufhängungsgummi gelöst.

Die Nadel stand auch sehr weit nach unten ab, wenn man die Nadel sachte bewegte rastete sie förmlich rechts und links ein.

Ein Abspielen war nicht mehr möglich, Tonarm sprang hin und her.

Bitte die Nadel nur gaaaaanz vorsichtig bewegen!!!

Die Nadel sollte sich immer wieder in ihre Ausgangslage zurück bewegen.

Vielleicht machst du mal ein Foto von der Seite des Systems, evtl. kann man dann etwas mehr dazu sagen.

Ich wünsche dir natürlich dass es nur eine Einstellungsache istThumbs Up

Evtl. die Auflagekraft (nicht Antiskating) auf 2 g erhöhen mal sehen, was dann passiert.

 

Besten Gruß

Christian

IngoThiel
Not Ranked
7 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Hallo Christian,

danke schonmal für deine Antwort. 

Das kann natürlich sein mit der Aufhängung.

Die Nadel geht auch anschließend immer wieder zurück in ihre Ausgangsposition. 

Richtig, die Auflagekraft 🙄😬. Wo genau Stelle ich die denn ein?

IngoThiel
Not Ranked
7 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Hallo Christian,

danke schonmal für deine Antwort. 

Das kann natürlich sein mit der Aufhängung.

Die Nadel geht auch anschließend immer wieder zurück in ihre Ausgangsposition. 

Richtig, die Auflagekraft 🙄😬. Wo genau Stelle ich die denn ein?

hfinette
Not Ranked
17 Posts
OFFLINE
Bronze Member

hört sich nach zu wenig Auflagegewicht an, am Tonarm ist in der Mitte ein Schieber zur Einstellung

hfinette
Not Ranked
17 Posts
OFFLINE
Bronze Member

hört sich nach zu wenig Auflagegewicht an, am Tonarm ist in der Mitte ein Schieber zur Einstellung

IngoThiel
Not Ranked
7 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Das hatte ich ja auf 1,6 gestellt, da es noch auf 0 eingestellt war. Hatte leider auch nichts gebracht. Hatte es auch schon mit einem höheren Wert versucht. Leider erfolglos. 

IngoThiel
Not Ranked
7 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Das hatte ich ja auf 1,6 gestellt, da es noch auf 0 eingestellt war. Hatte leider auch nichts gebracht. Hatte es auch schon mit einem höheren Wert versucht. Leider erfolglos. 

hemenex
Top 150 Contributor
557 Posts
OFFLINE
Founder

So ein MMC-System hatte ich auch mal.

Hat man es "runterplumpsen" lassen hat's funktioniert, beim normalen Aufsetzen nur gekratzt.

Es ist die Aufhängung im MMC; wirst Du reparieren lassen müssen, nicht ganz billig Sad

Meins war noch bei Axel, inzwischen machts wohl sein Nachfolger.

Grüße,

   Gunther

 

IngoThiel
Not Ranked
7 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Von dem hab ich glaub ich auch schon was gelesen. 

Weißt du noch, was du bezahlt hast?

TanteInge
Top 200 Contributor
Berlin / Germany
412 Posts
OFFLINE
Bronze Member
Die Preise stehen auf der homepage 😊

https://www.tonabnehmerservice.de/B-O-MMC-Systeme/

Gruß,

TanteInge

My B&O:

  • Living-Room: BeoMaster 7000 (white), BeoGram 7000 CD (white), BeoGram 6500 Vinyl (white), BeoCord 6500 Tape (White), KEF LS 50 (white) with Yamaha NS-SW 300 Subwoofer (white)
  •  Guest-Room: BeoSound Ouverture, DeToma Stavolo 700 active (white), MCL2P, Technics SB-C700 (white)
  • 2x Beo4 (modded by LinVis), BeoCom 4 and A9 Keyring; Light-Manager by jbmedia
Page 1 of 1 (11 items) | RSS
Beoworld Security Certificate

SSL