Sign in   |  Join   |  Help

B&O - Der Absturz

rated by 0 users
Answered (Not Verified) This post has 0 verified answers | 85 Replies | 2 Followers

Stereomensch
Top 500 Contributor
312 Posts
OFFLINE
Bronze Member
Stereomensch posted on Thu, Dec 20 2018 8:40 AM

Heute habe ich einmal gegoogelt und nur negative Nachrichten gefunden.

Am Morgen ist die Aktie an der Kopenhagener Börse um 25% abgestürzt, weil

die Prognose um 10% gekürzt wurde. Der Markt hat nicht mehr so viel Vertrauen in die Marke.

Es ist wohl so, dass B&O viele Läden weltweit geschlossen hat. Gleichzeitig haben sie im Weihnachtsgeschäft Probleme mit Lieferanten.

 

https://www.tvmidtvest.dk/artikel/skuffende-salg-foerer-til-nedjustering-hos-bang-olufsen

https://www.di.se/live/bang-olufsen-rasar-efter-morgonens-prognossankning/

 

 

All Replies

BOBrb
Top 500 Contributor
85 Posts
OFFLINE
Bronze Member
BOBrb replied on Tue, Oct 15 2019 7:45 PM

3,5 % Gewinn im letzten Quartal Erm..

Aber sie haben letzte Woche den CEO ausgewechselt Idea

BOBrb
Top 500 Contributor
85 Posts
OFFLINE
Bronze Member
BOBrb replied on Wed, Dec 25 2019 9:47 AM

Vorige Woche gab es die vierte Gewinnwarnung von B&O. Der Artikel von Bloomberg vom 17. Dezember verheißt nichts Gutes.

https://www.bloomberg.com/news/articles/2019-12-17/bang-olufsen-slashes-outlook-and-warns-of-higher-uncertainty

 

Stereomensch
Top 500 Contributor
312 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Und jetzt ist im Stern ein ganzer Artikel über den Niedergang.

Ihr findet den Artikel hier:

Nordnet-Analyst Per Hansen bezeichnete laut "Reuters" die jüngste Gewinnwarnung als "katastrophal". Er glaubt, dass die Marke kurz vor dem Verkauf steht. "Es ist (oder sollte) klar, dass die Zukunft von B & O nicht als eigenständiges Unternehmen abläuft", sagte Hansen.

Quelle:

https://www.stern.de/wirtschaft/news/bang---olufsen-kaempft-mit-grossen-problemen-9054598.html

 

Lennart25
Not Ranked
Germany
46 Posts
OFFLINE
Gold Member

Ein Beovision Eclipse ist für mich ein stinknormaler LG Fernseher (nicht falsch verstehen, habe selbst LG genommen, weil bestes Bild) mit üppiger Soundbar und ein bisschen Surroundsound Elektronik. Unspektakulärer geht es nicht, deshalb musste das Holzkarussell vorne dran. Mehrfach im Laden angeschaut und nicht begeistert. Ich bin auch nach wie vor davon überzeugt, dass man Klang und Bild trennen kann/sollte. Der TV muss gut aussehen und nicht gut klingen, dafür gibt es Center Speaker - auch von B&O bzw. gab. (Beolab 7-X)

Alle Lautsprecher der David Lewis Ära haben für mich etwas magisches. Man schaut sie an und merkt sofort, dass vor dir etwas außergewöhnliches ist. Das fühle ich bei der aktuellen Serie nicht - aber das ist 100% subjektiv.

Als B&O den 18er rausgebracht hat, fragte ich mich, in welche Richtung Sie danach gehen. Altes Design in die Mikrowelle und mit Drahtlostechnik aufgefrischt. Beolab 20 das selbe Spiel. Will man überhaupt noch mit der HiFi Welt konkurrieren oder ist man völlig in die Lifestyle Ecke gerutscht. Beolab 9 und 5 waren für mich echte Meisterwerke - Beoplay? Am besten direkt im Applestore verkaufen, dann kommt auch mehr Absatz. Jemand, dem ein Multiroom System und Funktionalität wichtig ist, kauft Bose oder Sonos.

 

Kann mir jemand sagen wie die Realität aussieht? Was sind die Cashcows bei B&O? Kennt jemand die Marktanteile von B&O etc?

carlito
Top 500 Contributor
237 Posts
OFFLINE
Bronze Member
carlito replied on Wed, Mar 18 2020 11:53 AM

Artikel in der NZZ am Sonntag vom 15. März 2020.

Ökonom Per Hansen „Es muss klar sein, dass B&O als eigenständige Firma keine Zukunft hat.“

Stereomensch
Top 500 Contributor
312 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Die Legende lebt!

B&O hat seinen Börsenwert in einem halben Jahr mehr als verdoppelt.

:)

Millemissen
Top 10 Contributor
Flensborg, Denmark
14,479 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Totgesagte leben bekanntlich länger ;-)

 

MM

There is a tv - and there is a BV.

Bärchen
Not Ranked
41 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Haha. Ich habe vor 12 Monaten mal überlegt in Aktien eines Unterhaltungselektronikkonzerns zu investieren. Als B&O Liebhaber hatte ich natürlich die Aktie nach den kräftigen Verlusten auf dem Zettel und habe auch an einen Umschwung gedacht (Corona und alle Welt bleibt zu Hause und rüstet auf...). Alternative stand noch Sonos zur Debatte. Beide Aktien lagen damals bei ca €8.

Ich habe B&O gekauft. Sonos steht bei $38 und B&O bei €4,4. Ja so kann es gehen.

Allerdings verwundert es mich nicht. Man hat den Einstieg in die Multiroomwelt auch komplett versemmelt. Kein Stereoparing für de meisten Produkte und auch die Schnittstelle zwischen der alten Masterlink und der NL Welt ist eine Katastrophe.

Naja. Vielleicht komme ich noch mal in der Zukunft mit einem blauen Auge raus...Unsure

Millemissen
Top 10 Contributor
Flensborg, Denmark
14,479 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Na ja, wenigstens hast du damit geziegt, daß du eher B&O als Sonos unterstützen willst :-)

Wenn du es getan hast um Geld zu verdienen, hättest du wahrscheinlich an ganz andere Aktien denken müssen.

 

im Übrigen, Multiroom funktioniert fein bei mir.

Ich sitze gerade im Wohnzimmer vor einem Lautsprecherpaar und lausche Musik abgespielt von einem BS Essence MK2, der in einem anderen Raum ist....zeimlich multiroomig, denke ich.

 

MM

There is a tv - and there is a BV.

Stereomensch
Top 500 Contributor
312 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Jetzt haut B&O mit derm Emerge (dt. auftauchen, entstehen)

einen neuen transportablen Lautsprecher raus:

https://www.bang-olufsen.com/de/lautsprecher/beosound-emerge?variant=beosound-emerge-black-anthracite

 

Das Teil finde ich ganz interessant, es ist eine Weiterentwicklung des klassischen Regallautsprechers und

soll optisch an ein Buch erinnern.

Für seine Größe hat das Teil bestimmt einen tollen Klang, aber bei allen Bluetooth, wifi Teilen ist natürlich

kein großvolumiger Hifi Stereoklang zu erwarten. Aber kein Problem, manchmal ist ein Smart in der Innenstadt sinnvoller als eine S-Klasse.

:)

Michael
Not Ranked
Germany
27 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Hallo,

ich habe hier jetzt eine ganze Zeit mitgelesen und muß vielen Punkten, die hier geschrieben worden sind, zustimmen. Als Alter B&O-Fan, der mit einer Ouverture vor mehr als 25 Jahren angefangen hat (die übrigens heute noch läuft!) und danach diverse Lautsprecher-Serien, Fernseher und auch Soundsysteme gekauft hat, bin ich wirklich enttäuscht von dem, was B&O heute an Qualität anbietet und liefert, der Service ist völlig überteuert, oder gar nicht vorhanden. 

Für mich begann der Einbruch mit der Beosound 5, die optisch und haptisch extrem toll ist (so zumindest meine Meinung), aber von Anfang an mit der Verwendung von Windows XP völlig falsch konzipiert wurde. Auch die verwendeten Komponenten sind für den Dauerlauf nicht ausgelegt und das musste zwangsläufig zu Problemen führen.

ich habe inzwischen wirklich viel schlechte Erfahrungen gemacht, viel Lehrgeld bezahlt und überlege, was ich tue, wenn mein Avant 55 den nächsten Defekt hat. Der letzte (nach 4 Jahren Laufzeit) hat 1.900 € gekostet- eigentlich unverantwortlich teuer und unsinnig, ihn zu reparieren, aber da er ein MK1 ist, wollte ich ihn gern behalten.

 

Gleiches gilt für mich im Soundbereich für die Ouverture und auch der Avant 55 ist für mich optisch ein Highlight. Auch die Lautsprecher sind leider nicht mehr das, was ich erwarte, die ganz neue Serie 28 gefällt mir nicht. Das, was die Beolab 1 klanglich ausgezeichnet hat, konnte man danach nur zu völlig überzogenen Preisen bekommen.

 

Für mich stellt sich wirklich die Frage, wie man der Leitung von B&O mal beibringen kann, die alten Tugenden wieder aufleben zu lassen und nicht jedem Trend hinterher zu laufen. Ein neues, optisch z.B. an die Beosound 5 angelehnte Soundanlage mit aktuellen Empfangsmöglichkeiten, modular aufgebaut, ergänz- und pflegbar - das wäre was..

Millemissen
Top 10 Contributor
Flensborg, Denmark
14,479 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Gerade mit den BL28’s als Beispiel ist es unsinnig von einem ‘jedem Trend hinterher laufen’ zu sprechen.

Meines wissens gibt es keinen Lautsprecher/kein Lautsprecherkonzept, das ähnliches bietet.

Die neuen Sachen von B&O nicht zu mögen ist absolut in Ordnung, da ja eine persönliche Sache.

Wenn ‘alte Tugenden’ weg sind, kommen neue - einigen gefallen diese, anderen eben nicht.

Zu behaupten daß B&O ‘am absturzen’ sei, ist aber weit weg von der Realität.

 

MM

There is a tv - and there is a BV.

TanteInge
Top 200 Contributor
Berlin / Germany
463 Posts
OFFLINE
Bronze Member
Aktivlautsprecher mit eingebautem Subwoofer und Streamer ?

Gibt es seit vielen Jahren, wird hier in Berlin gebaut und nennt sich Audium:

https://www.audium.com/produkt_details.php?bezeichnung=Comp%207%20Air&PATH=7;325;648;

Dann können die 28er klanglich einfach einpacken - und ja, ich habe beide Probe gehört...

Gruß,

TanteInge

My B&O:

  • Living-Room: HEGEL H120 (white), BeoGram 6500 Vinyl (white), BlueSound Vault2 (white) with ELAC VELA 407.2 (white)
  •  Guest-Room: BeoMaster 7000 (white), Beogram CD 7000 (White), BeoCord 6500 Tape (white), BlueSound Node2i (white), with ELAC VELA 403.2 (White)
  • 2x Beo4 (modded by LinVis), BeoCom 4 and A9 Keyring; Light-Manager by jbmedia
Millemissen
Top 10 Contributor
Flensborg, Denmark
14,479 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Na ja - so alt sind die ja nicht!

https://hifi-ifas.de/test-kabelloser-aktiv-lautsprecher-audium-comp-5-2-air-mit-streaming  ist was ich fand.

Mag aber zeigen, daß beide die Zeichen der Zeit erfasst haben.

Welche den Vorrang bekommen, mag wohl eine persönliche Enscheidung sein.

Für mich - jedoch ohne die Audium Air gehört zu haben - gilt aber......wenn es die BL28 nicht gäbe, kämen die Audium absolut in Frage.

Ich bezweifle aber, daß die sich in mein Setup so einfügen würden wie die 28’er.

Ausserdem sehen die etwas ‘traurig’ aus, ziemlich langweilig.....aber das ist ja Geschmacksache.

MM

There is a tv - and there is a BV.

Michael
Not Ranked
Germany
27 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Es ist wie immer Geschmacksache. Das, was mich stört, und was ich mit „jedem Trend hinterher laufen“ meine, ist die Kurzlebigkeit der Produkte, weil dadurch leider auch relativ schnell ein Produkt nicht mehr so supported wird, wie es meiner Meinung nach, nötig ist. Die Techniker machen durch die schnellen Wechsel häufig auch einen überforderten Eindruck - gerade wenn es um das Zusammenspiel der Produkte (ältere mit neueren) geht. Und wie geschrieben, ich erwarte einfach ein höheres Qualitätsniveau. Beispiel: Meine Beo one hatte nach vier Jahren ohne jegliche mechanische Beanspruchung, ohne dass sie herunter gefallen ist, usw. einen Displayschaden. Bei dem Preis erwarte ich in dem Alter einfach, dass das Produkt haltbarer ist, oder der Hersteller ggf. kulant reagiert, es lässt sich ja prüfen, woher der Schaden rührt.

Page 5 of 6 (86 items) « First ... < Previous 2 3 4 5 6 Next > | RSS
Beoworld Security Certificate

SSL