Sign in   |  Join   |  Help

B&O - Der Absturz

rated by 0 users
Answered (Not Verified) This post has 0 verified answers | 60 Replies | 1 Follower

Stereomensch
Top 500 Contributor
211 Posts
OFFLINE
Bronze Member
Stereomensch posted on Thu, Dec 20 2018 8:40 AM

Heute habe ich einmal gegoogelt und nur negative Nachrichten gefunden.

Am Morgen ist die Aktie an der Kopenhagener Börse um 25% abgestürzt, weil

die Prognose um 10% gekürzt wurde. Der Markt hat nicht mehr so viel Vertrauen in die Marke.

Es ist wohl so, dass B&O viele Läden weltweit geschlossen hat. Gleichzeitig haben sie im Weihnachtsgeschäft Probleme mit Lieferanten.

 

https://www.tvmidtvest.dk/artikel/skuffende-salg-foerer-til-nedjustering-hos-bang-olufsen

https://www.di.se/live/bang-olufsen-rasar-efter-morgonens-prognossankning/

 

 

All Replies

BOBrb
Not Ranked
60 Posts
OFFLINE
Bronze Member
BOBrb replied on Fri, May 3 2019 5:57 PM

Passt zwar nicht hierher spricht aber für die Situation der Luxus-Fernseher-Produzenten

Loewe ist erneut pleite

Stereomensch
Top 500 Contributor
211 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Wirklich bitter. Loewe hatte gerade in letzter Zeit wieder eine ganze Reihe schöne Produkte gebaut.

 

Schlaumeier
Top 500 Contributor
127 Posts
OFFLINE
Bronze Member
BOBrb:

Passt zwar nicht hierher spricht aber für die Situation der Luxus-Fernseher-Produzenten

Loewe ist erneut pleite

Wow- das kommt für mich unerwartet. Dachte, die wären auf dem aufsteigenden Ast. Mein B&O-Händler schwärmte neulich noch von Loewe u. was die besser als B&O machen...

Beste Grüße / Best regards

Schlaumeier

 

Setup Livingroom: BeoVision 10-40 and 10-32, BeoLab 6000 front, BeoLab 4000 rear, BeoLab 11, Ouverture, Apple TV 2 & 4, Airport Express, 6 x LC2.

Other Rooms: 3 x BeoSound 8, BeoVision 8-26, MX 4002, 2 x Keyring, 2 x Beolit 15, A1, Airport Express, 4 x Beo4, 2 x Beocom 5

 

 

Ralf
Top 500 Contributor
Hamburg Germany
188 Posts
OFFLINE
Bronze Member
Ralf replied on Fri, May 24 2019 4:23 PM

Hallo,

vielleicht liegt es ja auch gar nicht an B&O und Loewe sondern an uns?

Mein AudioVerhalten hat sich in den letzten 30 Jahren total verändert.

Früher habe ich stundenlang mit Naim&Linn und den B&O Produkten verbracht. Heute 'unterstützt' das Audioequipment eher meinen Alltag.

Portabel muss es sein, ich nehme die Besound 2 gerne mit auf die Somerterasse im Garten

Ich schaue ansich kaum noch Fernsehen, weil mich davon sehr wenig interessiert.Und wenn ich dann mal die große Samstag Abends Unterhaltung mit meiner Frau geschaut habe bereue ich es hinterher. Und die meisten Filme kann ich nur mit 'Sehr schade um das Celluloid' bewerten :-)

Der Sound soll gut sein und die Produkte hübsch, das bietet mir B&O aktuell mit allen Produkten. Als Sofwareentwickler habe ich Verständnis für Softwarefehler, lautet der 1. Lehrsatz der Informatik doch:

In einem noch so kleinen Programm steckt mindestens ein Fehler.

Ja es ärgert mich auch wenn ich meinen A6 oder M5 mal wieder vom Netz trennen muss oder der Beosound 1 auf nix mehr reagiert.

Aber gut dann gehts wieder. Kein Grund B&O in Frage zu stellen. Ich sehe mich nicht als Betatester.

Man muss ja auch nicht B&O kaufen, es gibt Alternativen. Aber wenn sich die Leute einen sehr guten Samsung oder LG  Fernseher kaufen und mit dem dünnen Sound zu frieden sind - bitte. Ich hatte schon vor 10 Jahren mit dem Beovision 8-40 den geilsten Fernsehsound in der Strasse. Ach was sage ich im ganzen Ort.

Es ist natürlich alles auch Geschmacksfrage, ich bin begeistert vom Shape oder von der Edge, das sind meine nächsten Anschaffungen, viele finden die potthässlich. Dann weiß ich, das sich richtig liege.

Gruss Ralf

 

 

 

TanteInge
Top 200 Contributor
Berlin / Germany
412 Posts
OFFLINE
Bronze Member
Moin Ralf,

ich finde im Vergleich zur Musik gibt es beim Film doch so einige Neuerscheinungen (Green Book, Der Vorname, 25 km/h, Three Billboards outside Ebbing/Missouri und bald der neue Tarantino - um nur einige wenige zu nennen), die das Zelluloid „wert“ sind.

Aber die kommen halt noch lange nicht im „normalen Fernsehen“ - bei mir ist der TV überwiegend nur Monitor, die Inhalte werden als UHD/BD zugeführt oder gestreamt.

In den heutigen Musikcharts finde ich maximal 2 Alben, die okay sind. Über den Rest möchte ich mich nicht auslassen.

Aber das hat wenig mit dem Absturz bei B&O zu tun, oder ?!?

Gruß,

TanteInge

My B&O:

  • Living-Room: BeoMaster 7000 (white), BeoGram 7000 CD (white), BeoGram 6500 Vinyl (white), BeoCord 6500 Tape (White), KEF LS 50 (white) with Yamaha NS-SW 300 Subwoofer (white)
  •  Guest-Room: BeoSound Ouverture, DeToma Stavolo 700 active (white), MCL2P, Technics SB-C700 (white)
  • 2x Beo4 (modded by LinVis), BeoCom 4 and A9 Keyring; Light-Manager by jbmedia
mm08642
Not Ranked
26 Posts
OFFLINE
Bronze Member
mm08642 replied on Sun, May 26 2019 11:15 AM

Es freut mich zu lesen, dass B&O noch ein paar treue Kunden hat.

Ein paar Softwarefehler sind „normal“. Bei der B&O APP stört mich mehr, dass man über verschiedenste Menüs und Untermenüs und Untermenüs und ... geführt wird bis man zufällig das Gesuchte findet. Intuitive Bedienung scheint ein Fremdwort für die B&O Entwickler zu sein. 

Ganz abgesehen davon, dass das B&O APP Design eher zum Stiehl der golden Lautsprecher passt (ich muss es meinen Nachbarn zeigen, dass ich mir B&O leisten kann – da ist protzen natürlich wichtiger als intuitive Bedienung und Funktionalität), als zum schlichten Bauhaus Design warum ich früher B&O gekauft habe.

Das ich nicht alleine bin mit Meiner Meinung, kann man an den Bewertungen im Apple App Store sehen. Die B&O APP (Bewertung: 2,1) schneidet zu andere APPs wie Sonos (Bewertung: 4,6) oder Bose (Bewertung: 4,6) verdienter weise katastrophal ab. Es gibt Software Entwicklungsteams, die Ihr Fach beherrschen und es gibt B&O.

Gar nicht vertiefen möchte ich das Software-Entwicklungsdesaster bei der Beosound Moment, siehe die vielen Threads hier im Forum. Software-Programmierung ist im 21. Jahrhundert eine wichtigere Kompetenz als Metallbiegen und Stoffaufbügeln was B&O beherrscht, entsprechend unterdurchschnittlich Entwicklung sich der B&O Aktienkurs. Es ist leider nur eine Frage der Zeit bis B&O dem Weg von Loewe folgen wird. Falls B&O das Thema Software nicht bald in den Griff bekommt.

Stereomensch
Top 500 Contributor
211 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Und heute schreibt das Handelsblatt:

Bang & Olufsen kappt Prognose erneut

Das dänische Unternehmen erwartet, dass sein Umsatz noch stärker als bislang erwartet zurückgehen wird. Deshalb senkt Bang & Olufsen zum dritten Mal seinen Ausblick.

(...)

Für das im Mai zu Ende gegangene Bilanzjahr 2018/19 rechnet der Vorstand nun mit einem Umsatzrückgang von 13 bis 14 Prozent. Ursprünglich wollte der Konzern um zehn Prozent wachsen. 

Trotz der enttäuschenden Entwicklung der vergangenen Monate erwartet der Vorstand im laufenden Bilanzjahr profitables Wachstum. Die Aktie brach gleichwohl um 20 Prozent ein, nachdem sie in den vergangenen Monaten bereits 70 Prozent an Wert verloren hatte.

 

https://app.handelsblatt.com/unternehmen/handel-dienstleister/daenemark-luxus-tv-hersteller-bang-und-olufsen-kappt-prognose-erneut/24418298.html

EgonOlsen
Not Ranked
29 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Ich versuche mal, meine Situation zu beschreiben. 2012 oder 2013 habe ich mir den Beolit 12 gekauft. Hoch zufrieden mit dem Teil bis heute. 2014 kamen die Beolab 18 mit Eichengrill dazu. Super Klang, super Design etc. Liefen ohne Probleme über den Playmaker. Dadurch angefixt wollte ich gern einen Beovision. Ich habe mir den Avant MK1 angeschaut. War voll begeistert, aber zu dem Zeitpunkt nicht bereit, 8 oder 9000 Euro für einen Fernseher auszugeben. Seit dem wollte ich aber weiterhin einen Beovision.

Optisch fand ich danach den Horizon und den BV 14 super super ansprechend. Bis die ersten Meldungen im Forum auftauchten. Android TV grottig schlecht und leider auch die BO Anteile an den beiden Geräten.

Dann habe ich mir den Preis vom Eclipse "schön geredet" bzw. mir beim Bier versucht zu rechtfertigen. Gesagt getan. Eclipse liefern lassen. Sound geil, Bild geil - alles ok. .... bis er sich von allein drehte und das Teil mit unserem Antennensignal nicht zurecht kam und ständig das Bild pixelig in sich zusammen brach. Habe das Gerät schweren Herzens wieder abholen lassen.

mein persönliches Fazit

  • die Preise außerirdisch
  • wenn ich bereit bin, soviel Geld auszugeben, muss alles stimmen. wirklich ALLES. z. B. konnte es nicht sein, dass bei dem Preis eine externe Festplatte angestöpselt wurde und man dann den Plastedeckel nicht wieder bündig zubekam.
  • es kann auch nicht sein, dass BO im Moment KEIN Audiosystem hat, der Core ist für mich ein HUB
  • die BS Moment hatte es mir vom Design bzw. Funktionalität wirklich angetan, siehe auch dazu die Foreneinträge
  • es kann doch nicht sein, dass meine Beolab 18 an einer gebraucht erworbenen BS 9000 am besten klingen, Bass, Druck, Volumen etc.
  • Software hat Fehler, kein Problem, aber dann muss ich sie schnellstmöglich ausmerzen

Leider mag ich BO immer noch. Sie haben nur nichts für mich. Ich hätte gerne ein cooles Audiosystem wie die Moment, wenn man das Ganze mal bis zu Ende gedacht hätte.

Habe mich in der Zwischenzeit mit einem A9 getröstet. Ebenfalls ein Hammer Teil.

So wie BO jetzt aufgestellt ist von den Produkten, sind sie bald weg vom Markt. Ich kann nicht Boxen zum Preis eines Autos anbieten und kein Audiosystem dazu. Was ist das denn für eine Strategie?

Zum Thema Apps in Fernsehern: ist mir völlig egal. Alles smarte wird ausgeschaltet und ein Apple TV drangehangen. Fertig.

Leider ist nun auch Loewe wieder im Eimer und ich habe nun immer noch keinen neuen Fernseher, da ich auch endlich 4k schauen möchte. Mein Loewe Art DR+ 37 mit integrierter FP von 2011 läuft nach wie vor ohne Probleme.

Der Rest kommt im Design etc. mit den beiden genannten Anbietern nicht mit. Niemals. Ich verstehe bis heute nicht , warum man in das design von Horizon BV 14 einfach ein neues Panel steckt. Ich kapiere das einfach nicht.

Bevor ich noch drei Seiten voll schreibe, ende ich hier ...

Schlaumeier
Top 500 Contributor
127 Posts
OFFLINE
Bronze Member
EgonOlsen:

Ich versuche mal, meine Situation zu beschreiben. 2012 oder 2013 habe ich mir den Beolit 12 gekauft. Hoch zufrieden mit dem Teil bis heute. 2014 kamen die Beolab 18 mit Eichengrill dazu. Super Klang, super Design etc. Liefen ohne Probleme über den Playmaker. Dadurch angefixt wollte ich gern einen Beovision. Ich habe mir den Avant MK1 angeschaut. War voll begeistert, aber zu dem Zeitpunkt nicht bereit, 8 oder 9000 Euro für einen Fernseher auszugeben. Seit dem wollte ich aber weiterhin einen Beovision.

Optisch fand ich danach den Horizon und den BV 14 super super ansprechend. Bis die ersten Meldungen im Forum auftauchten. Android TV grottig schlecht und leider auch die BO Anteile an den beiden Geräten.

Dann habe ich mir den Preis vom Eclipse "schön geredet" bzw. mir beim Bier versucht zu rechtfertigen. Gesagt getan. Eclipse liefern lassen. Sound geil, Bild geil - alles ok. .... bis er sich von allein drehte und das Teil mit unserem Antennensignal nicht zurecht kam und ständig das Bild pixelig in sich zusammen brach. Habe das Gerät schweren Herzens wieder abholen lassen.

mein persönliches Fazit

die Preise außerirdisch wenn ich bereit bin, soviel Geld auszugeben, muss alles stimmen. wirklich ALLES. z. B. konnte es nicht sein, dass bei dem Preis eine externe Festplatte angestöpselt wurde und man dann den Plastedeckel nicht wieder bündig zubekam. es kann auch nicht sein, dass BO im Moment KEIN Audiosystem hat, der Core ist für mich ein HUB die BS Moment hatte es mir vom Design bzw. Funktionalität wirklich angetan, siehe auch dazu die Foreneinträge es kann doch nicht sein, dass meine Beolab 18 an einer gebraucht erworbenen BS 9000 am besten klingen, Bass, Druck, Volumen etc. Software hat Fehler, kein Problem, aber dann muss ich sie schnellstmöglich ausmerzen Leider mag ich BO immer noch . Sie haben nur nichts für mich. Ich hätte gerne ein cooles Audiosystem wie die Moment, wenn man das Ganze mal bis zu Ende gedacht hätte.

Habe mich in der Zwischenzeit mit einem A9 getröstet. Ebenfalls ein Hammer Teil.

So wie BO jetzt aufgestellt ist von den Produkten, sind sie bald weg vom Markt. Ich kann nicht Boxen zum Preis eines Autos anbieten und kein Audiosystem dazu. Was ist das denn für eine Strategie?

Zum Thema Apps in Fernsehern: ist mir völlig egal. Alles smarte wird ausgeschaltet und ein Apple TV drangehangen. Fertig.

Leider ist nun auch Loewe wieder im Eimer und ich habe nun immer noch keinen neuen Fernseher, da ich auch endlich 4k schauen möchte. Mein Loewe Art DR+ 37 mit integrierter FP von 2011 läuft nach wie vor ohne Probleme.

Der Rest kommt im Design etc. mit den beiden genannten Anbietern nicht mit. Niemals. Ich verstehe bis heute nicht , warum man in das design von Horizon BV 14 einfach ein neues Panel steckt. Ich kapiere das einfach nicht.

Bevor ich noch drei Seiten voll schreibe, ende ich hier ...

Sehr gut - kann ich alles genau so unterschreiben!

Beste Grüße / Best regards

Schlaumeier

 

Setup Livingroom: BeoVision 10-40 and 10-32, BeoLab 6000 front, BeoLab 4000 rear, BeoLab 11, Ouverture, Apple TV 2 & 4, Airport Express, 6 x LC2.

Other Rooms: 3 x BeoSound 8, BeoVision 8-26, MX 4002, 2 x Keyring, 2 x Beolit 15, A1, Airport Express, 4 x Beo4, 2 x Beocom 5

 

 

beo_d
Not Ranked
48 Posts
OFFLINE
Bronze Member
beo_d replied on Thu, Jun 20 2019 8:07 PM

EgonOlsen:
...So wie BO jetzt aufgestellt ist von den Produkten, sind sie bald weg vom Markt. Ich kann nicht Boxen zum Preis eines Autos anbieten und kein Audiosystem dazu. Was ist das denn für eine Strategie?...

Stellt sich die Frage, wollen die nicht oder haben sie garnicht mehr die finanziellen Mittel, solche Produkte zu entwickeln?

 

 

Schlaumeier
Top 500 Contributor
127 Posts
OFFLINE
Bronze Member
beo_d:

Stellt sich die Frage, wollen die nicht oder haben sie garnicht mehr die finanziellen Mittel, solche Produkte zu entwickeln?

Die teuren Dinge entwickeln sie doch auch. Ein derartiges Lifestyle-Produkt so an die Wand zu fahren, ist schon erstaunlich. Ich denke eher, die Firma ist schon länger ganz bescheiden gemanagt. Nach dem BV 10 z. B. kam nur noch androider Mist. Aber eigentlich fing die Misere mit dem Einstellen der MX-Serie an. Der Nachfolger war viel zu teuer. Aber ich wiederhole mich.

Beste Grüße / Best regards

Schlaumeier

 

Setup Livingroom: BeoVision 10-40 and 10-32, BeoLab 6000 front, BeoLab 4000 rear, BeoLab 11, Ouverture, Apple TV 2 & 4, Airport Express, 6 x LC2.

Other Rooms: 3 x BeoSound 8, BeoVision 8-26, MX 4002, 2 x Keyring, 2 x Beolit 15, A1, Airport Express, 4 x Beo4, 2 x Beocom 5

 

 

mm08642
Not Ranked
26 Posts
OFFLINE
Bronze Member

beo_d:

EgonOlsen:
...So wie BO jetzt aufgestellt ist von den Produkten, sind sie bald weg vom Markt. Ich kann nicht Boxen zum Preis eines Autos anbieten und kein Audiosystem dazu. Was ist das denn für eine Strategie?...

Stellt sich die Frage, wollen die nicht oder haben sie garnicht mehr die finanziellen Mittel, solche Produkte zu entwickeln?

Aus meiner Sicht fehlt nicht das Geld sondern eine konsequente und durchdachte Software Strategie. Mit der Beosound Core gäbe es das Audiosystem, zusätzlich bräuchte man eine strukturierte und durchdachte Bedienoberfläche (gerne als App). Nur die Bang & Olufsen App ist leider nur stümperhaft und von Software-Entwicklern betreut, die m.E. keine Ahnung von den heutigen Anforderungen an ein professionelles User Interface Design haben. Darüber hinaus ist die App viel zu komplex, zum einen möchte man damit die B&O Kopfhörer konfigurieren parallel soll die App zur Steuerung von Multiroom Audiosystemen dienen. M.E. kann das nicht gut gehen, wenn die gleichen Programmierer alles machen und können sollen.

Damit bin ich bei

Schlaumeier:

Ich denke eher, die Firma ist schon länger ganz bescheiden gemanagt.

das sehe ich auch so.

EgonOlsen
Not Ranked
29 Posts
OFFLINE
Bronze Member

... ich nochmal. Sitze gerade in meinem Arbeitszimmer und richte meinen neuen iMac ein. Nebenbei dudelt mein Apple HomePod. Super Sound, dazu Siri... ich benutze es für lauter, leiser, nächster Titel, spiele dies, spiele das.

Womit ich auch bei einem Lieblingsthema bin. Ein paar Konfigurationsmöglichkeiten sind ja ok, ABER müssen es soviele Editionen, Stoffbezüge und Farben sein? Würde mich alles übrigens nicht stören, wenn parallel ordentliche neue Produkte kämen. So habe ich seit längerem das Gefühl, dass man mehr Wert auf Bezüge , Farben etc. legt. 

Dann die App. Leute Leute.... Die Energie, die da reingesteckt wird. Unfassbar. Dann freut man sich hier im englischen Teil, wenn Mr Anderson wieder irgendetwas zur App oder zur Beta erzählt.  Ich benutze die App nie. Ich wüsste auch nicht wozu. Auf dem A9 spielt entweder TuneIn oder etwas von meinem iPhone via Airplay.

Es mag ja Anwendungsfälle für diesen Multiroom Quatsch geben (sorry). Wieviel Prozent der Leute verwenden das denn wirklich. Wenn ich in einem Raum bin und bspw. Musik vom iPhone auf den HomePod streame und dann zum A9 ... dann wähle ich in Music App auf dem iPhone eben den A9 aus. Ich wüsste nicht, was es mir bringt , gleichzeitig die Musik in mehreren Räumen zu hören. Ich kann mich doch nicht klonen. Und was viel schlimmer ist. Ich bin gezwungen, die Music App zu nehmen, da die BO App den Playmaker zwar erkennt, ich aber nichts hinstreamen kann. So ein Käse. Also iPhone , dann playmaker, dann BS 9000, dann Sound aus Beolab 18. Für mich vollkommen ok. Aber warum bekommen das die Dänen nicht hin, die Entwickler dort sind doch nicht blöder als andere.

Egal. Viel mir nur gerade so ein.

Meiner Meinung nach müssen sie dringend ihre Produktstrategie überdenken. A9, Shape, Edge, dazu die großen Boxen - alles gute sehr gute Produkte. Keine Frage. Aber dann bitte ein Musiksystem ala Moment dazu oder irgendwie den Core weiterentwickeln. Was weiß ich. Wie man übrigens die Moment so versenken kann, ein Rätsel.

Und nein. ich bin kein Nörgler. Ich mache mir Sorgen um die Firma. Früher hatte ich kein Geld in der Preisklasse. 2,5 Jahrzehnte später haben die keine funktionierenden tollen Produkte (bis auf Ausnahmen). Zum Fernseher hatte ich ja schon was gesagt. Ich muss auch nicht den neuesten technischen Schnickschnack drin haben. Nutzt eh keiner. Es muss halt funktionieren und super aussehen.

Achtung Sarkasmus: Vielleicht bringt BO ja auch mal ein paar Kopfhörer auf den Markt.

BOBrb
Not Ranked
60 Posts
OFFLINE
Bronze Member
BOBrb replied on Fri, Sep 27 2019 8:02 PM

Zeit für eine kleine Bilanz ja, ein neuer TV ist da - kostet nur noch 18 T EUR, mit Musikanlage Whistle

aber

B&O steht zum Verkauf

Tja Asien ist nicht mehr weit.

 

 

beophase
Not Ranked
52 Posts
OFFLINE
Bronze Member

BOBrb:
B&O steht zum Verkauf

XD Waere ja fast KingKong im Artikel geworden...
"Sie wollten zu viel in zu kurzer Zeit" - des Investoren Docma?!

Mit David Lewis hat b&O aus meiner Sicht noch die besten Schallwandler verpackt. Kein Mensch braucht demnach eine Mutation einer Beolab 8000. Beolab 90 oder Shape sind hingegen fuer mich gelungene Arbeiten, bis auf den Preis... ;]

Haette man bei Flachbildfernsehern auf eine modulare Bauweise gesetzt, koennte man heute vieleicht einen Beovision 5 nativ mit OLED und 4K verwenden. Gut die "Fahradkette" hilft jetzt wohl nicht mehr...

I need more Beolabs!

Page 4 of 5 (61 items) < Previous 1 2 3 4 5 Next > | RSS
Beoworld Security Certificate

SSL