Sign in   |  Join   |  Help
Click here to tell us about your new email address

Beolab 3500 / LCS 9000

rated by 0 users
Not Answered This post has 0 verified answers | 13 Replies | 1 Follower

julefreund
Top 200 Contributor
251 Posts
OFFLINE
Bronze Member
julefreund posted on Thu, Oct 11 2012 10:17 PM

Wie unterscheidet sich der Lautsprecher Beolab 3500 von seinem Vorgänger LCS 9000 ?

Haben beide einen Masterlink Anschluß ?  Können beide problemlos in ein Beolinksystem integriert werden ? Oder muß bei dem LCS 9000 irgend etwas beachtet werden ?

Gruß, Julefreund

 

All Replies

BeoHut
Top 150 Contributor
450 Posts
OFFLINE
Bronze Member
BeoHut replied on Thu, Oct 11 2012 10:47 PM
Sorry for answering in English, this is better than my German.

The LCS has two connections namely MCL ( looks like a powerlink din-connector, but is really an aux-connector) and a ML-connector ( hidden under a cover).

You can setup your LCS for using ML or MCL, not both at the same time. Till serienumber about 14xx the BL3500 had also both connections. The working is the same. The later BL3500 have only ML connections.

I've used both connections on my BL3500 and it works fine in a beolinksystem.

There is a rom update available for these speakers to show N.music and N.radio. Ask your dealer. Otherwise both are identical.

Edit: the later BL3500 had a speaker update with more bass.
carlito
Top 500 Contributor
180 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Den LCS 9000 gab es mit Software SW1.0 und SW1.1

Einen mit SW 1.1 kannst du problemlos verwenden, der mit SW 1.0 braucht ein Hardwareupdate.

Eventuell musst du nur den Eingang von MCL auf ML umschalten

Basssicken ist bei den alten Modellen zu prüfen

 

marcus_m
Top 150 Contributor
517 Posts
OFFLINE
Bronze Member

carlito:

Den LCS 9000 gab es mit Software SW1.0 und SW1.1

Einen mit SW 1.1 kannst du problemlos verwenden, der mit SW 1.0 braucht ein Hardwareupdate.

Eventuell musst du nur den Eingang von MCL auf ML umschalten

Basssicken ist bei den alten Modellen zu prüfen

 

Hmm, also ich hab einen LCS9000 mit SW 1.0 und der lässt sich problemlos auf ML umstellen und auch betreiben.

Gruß, Marcus

carlito
Top 500 Contributor
180 Posts
OFFLINE
Bronze Member

lucky you - ich hatte mal einen LCS 9000 mit SW 1.0 - da gin nichts. Habe immer noch einen LCS 9000 mit SW 1.1 und bei dem geht's.

 

 

hemenex
Top 150 Contributor
519 Posts
OFFLINE
Founder

Sorry das ich einen uralt-Thread da wieder rausbuddle Embarrassed

Habe jetzt auch einen LCS9000 mit SW 1.0; der geht zwar zum Umschalten aber der Masterlinkport tut nicht (Testmode 2: "NO ML").

Habe ein correction-Blatt wo was von einer Hardwareänderung mit 4 Widerständen und ein Pin am Masterlink (V ML) Umverdrahtung erwähnt wird.

Ist das evtl. der erwähnte Hardwareupdate?

Ich würde das ja ausprobieren aber eine Versorgungsspannung einfach irgendwo anlegen is nich so mein Ding.

Falls da jemand Bescheid weiss?

Sonst muß ich mich doch mal durch den ML-Dschungel kämpfen (auch wenn's ja inzwischen am Aussterben ist )

Grüße,

  Gunther

julefreund
Top 200 Contributor
251 Posts
OFFLINE
Bronze Member

 

Hallo Gunther,

habe mir auch kürzlich einen LCS9000 zugelegt, allerdings mit SW1.1 . Der war auf MCL eingestellt und ich konnte ihn einfach mit der Beolink 1000 auf Masterlink umstellen: Menue - Menue - 0 - 2 - Play - ^ - Store .  Funktioniert perfekt.

Bei SW1.0 soll angeblich ein Update  erforderlich sein.

Vielleicht können die Experten da helfen. 

Gruß, julefreund

TWG
Top 75 Contributor
1,038 Posts
OFFLINE
Gold Member
TWG replied on Thu, Mar 12 2015 6:20 AM

Ich hänge mich mal mit hier rein da ich das Thema sehr interessant finde.

Ich habe noch 2 ältere Beolab 3500. Gibt es das Softwareupdate auf 3.3 dafür noch zu beziehen? Soweit ich weiß, ist das auch ein Stück Hardware? Kann ich das selber austauschen?

Beispielsweise bekomme ich auch meinen Beolab 3500 mit SW 3.3 nicht auf Powerlink umgeschaltet.

Iceman10245
Top 500 Contributor
Berlin - Germany Costa de la Calma-Islas Baleares
162 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Also ich habe auch zwei Beolab 3500 - einer davon war etwas älter. Er hatte immer be NMusic - Phono angezeigt.  Ich wollte ein Softwareupdate machen lassen. Dabei wird eine kleine Platine mit einem ROM Baustein ausgetauscht. Das hätte der Monteur bei mir in der Wohnung gemacht. Das Ganze sollte dann bei 400 € kosten. Ich habe es sein lassen, den BL3500 verkauft und mir preisgünstig einen neuen BL3500 gekauft. - Ich hatte vorher, dass sich manchmal einer früh nicht angestellt hat, wenn alle Lautsprecher über den Wiedergabetimer aktiviert wurden. Da musste ich dann  kurz den Netzstecker vom BL3500 ziehen. Jetzt, da alle den gleichen SW-Stand haben kommt es nicht mehr vor (nur meine persönliche Vermutung).

BeoVision 7-40 HD-Modul, BeoVision 8 32" white + Floor Stand, 2x Apple TV 4 mit Kodi, DVD2, HDR2, BeoSound 9000 MKIII White Edition, BeoSound 5 / BeoMaster 5, BeoSound 1 MKII + Floor Stand, 2x BeoSound 3, BeoSound 6, BeoSound 3200, BeoSound Essence + 2x Remonte Wall,  BeoPlay A9 Nordic Sky twilight, BeoPlay A8 MKII white + Floor Stand, BeoPlay A2 grey, 2x BeoPlay A3 white/bright blue, BeoPlay A1, 2x BeoPlay S3 white,  Playmaker,  Beolit 12 (White Edition), Beogram TX2, BeoLab 5, BeoLab 3, BeoLab 7-4, BeoLab 8000 MKII, Beolab 11, 2x BeoLab 3500, 4x LC2, 4x Beo4 - MK1-3,Audio Terminal, Beolink 1000, BeoLink 7000, 2x Beo6, 2x EarSet A8, 3x A9 Keyring, EarSet 2, Form2, BeoPlay H6, 3x BeoTime, Beowatch, 2x Lightmanager Pro+ B&o Version, 4x BeoCom5, Beoline2, 3x Speakerphone, BeoTalk 1200, 5x Cabinets, MLGW, Olive ONE with 1TB Harddisc

hemenex
Top 150 Contributor
519 Posts
OFFLINE
Founder
hemenex replied on Thu, Mar 12 2015 11:07 AM

julefreund:
Menue - Menue - 0 - 2 - Play - ^ - Store .  Funktioniert perfekt.

Da waren wir schonmal in einem Thread. Umstellen ist aber 9 statt 2. 2 macht nur Anzeige ML-Status. Hatte ich wie geschrieben gemacht aber ohne Erfolg.

Nee, ich hab im Plan der Ouvertüre nachgeschaut und das mit dem ML-Pin des LCS9000 an einen anderen Pin legen war nötig. Sonst erkennt der LCS9000 das Masterlinkkabel nicht. Ist aber scheinbar nur bei den allerersten LCS nötig. Offensichtlich gibt es tatsächlich verschiedene Hardwarestände mit SW V1.0.

Der Umbau aus dem LCS9000 correction Blatt ist also bei manchen LCS doch nötig. Sauarbeit (die 2 Front-Plastikabdeckungen sind reingeklebt und das heftig) und die zu ändernde Platine ist natürlich die letzte an die man rankommt Sad Das eigentlichte Umbauen geht dann einfach.

Hab ich heute morgen ausprobiert und seitdem sagt er ML OK und tut Smile

Nun hab ich nur noch das Problem mit den Sicken nachdem ich den neuen Sound mal kurz etwas lauter genießen wollte Wink

Ich hab das schonmal bei einer BL6000 gemacht, sind wohl dieselben Sicken. Also noch ein bischen Arbeit am Teil nötig.

Danke für Eure Bemühungen - aber nur Versuch macht kluch...

   Gunther

 

mmo
Not Ranked
2 Posts
OFFLINE
Bronze Member
mmo replied on Thu, Jan 12 2017 12:16 AM

Hi ich suche nun schon seit Stunden verzweifelt nach einer Anleitung um die Pin(s) umzuloeten kann aber nirgendwo etwas finden. Sogar das alte LCS Reperatur Handbuch schweigt sich aus.

Waere echt toll wenn Du noch einmal weiter helfen koenntest.

 

Ich hab gleich zwei alte LCS die keinen ML erkennen bzw. sich nicht umschalten lassen.

Michael

 

 

hemenex
Top 150 Contributor
519 Posts
OFFLINE
Founder

Hallo Michael,

In der Umbauanleitung steht drin:

- PCB14 R5 bis R8 auf 1k ändern

- An P1 Vml von Pin4 nach Pin12 verlegen

(Und PCB01 C3,C4,C25 und C26 sind wohl IM SCHALTPLAN verpolt aber richtig im Gerät montiert so wie ich das verstehe)

Viel Erfolg,

  Gunther

 

Keith Saunders
Top 25 Contributor
Little Ann, Hampshire, United Kingdom
4,826 Posts
OFFLINE
Founder
Moderator

Schauen Sie sich die FAQ HIER und HIER

Regards Keith....

hemenex
Top 150 Contributor
519 Posts
OFFLINE
Founder

Keith,

changing PCB3 only won't help on these VERY first LCS9000 as the connection to P1 is locally on PCB14 (where Pin12 isn't connected at all).

Have a look at doc# 3538838 "BEOLAB LCS 9000 Master Link corrections" from 09-94 where on the last page (8-10) you'll find the corrections mentioned above.

Surely the software is part of PCB3.

Best,

  Gunther

 

Page 1 of 1 (14 items) | RSS