Sign in   |  Join   |  Help
Click here to see Christmas Prizes
Click here to change your Beoworld Account Details

Beo4-Variante und Ansteuerung von BC9500 (insbes. über MCL2AV Tranceiver)

rated by 0 users
Not Answered This post has 0 verified answers | 12 Replies | 2 Followers

tonwerk
Not Ranked
23 Posts
OFFLINE
Bronze Member
tonwerk posted on Tue, Oct 10 2017 2:17 PM

Hallo und guten Tag!

Auf verschiedenen Rat habe ich eine Beo4 Fernbedienung mit "DVD" Taste erworben. Ziel war (und ist) es, in einem "L-Raum" auf etwas komfortablerem Weg als mit der Beolink 1000 (Shift+xxx)  die im Essbereich angebrachten und über eine MCL2AV Box versorgten BeoLab 4500 unabhängig von den im angrenzenden Wohnbereich stehenden Penta Hauptboxen mittels Tranceiver zu bedienen. 

Will ich zB Sonos (an BC95000 angeschlossen über Tape2) nur im Essbereich über die BeoLab 4500 hören, halte ich die BL1000 an das IR-Auge des Tranceivers und drücke entweder "Link-Shift-A.Tape" -  dann ist die FB auf die Link-Lautsprecher konzentriert. Oder aber ich drücke "Shift-A.Tape" - dann schalten sich auch automatisch die Pentas im Wohnbereich ein, sobald ich dort die FB auf das IR-Auge der BC9500 richte und zB. die Lautstärke regele. Die BL1000 oder der MCL2AV scheinen sich also zu merken, ob man zuvor "Link" gedrückt hat. Ach ja: Der Sound des TV kann wiederum über den Befehl "Shift-Radio" eingespielt werden, da dessen Audiosignal über Aux angeschlossen ist. 

"Elegant" ist natürlich anders, vor allem wenn man gern mal die Shift-Befehle vergisst... Aber mit einem kleinen Zettelchen, das auf der Rückseite der FB klebt, geht das schon.

Nun also sollte eine Beo4 Fernbedienung ZUNÄCHST MAL IM ESSBEREICH Abhilfe verschaffen. Bei erwiesen bequemem Gebrauch (keine Tastenkombis mehr) wollte ich auch für den Wohnbereich und das Büro je eine Beo4 bereitstellen. Angebliche Voraussetzung: Die berühmte DVD Taste. Was die kann, weiß ich nicht. Wie auch immer, das hier ist die erworbene FB.

 

 

 

Die Recherche zeigt, dass es mehrere Varianten mit mit DVD Taste geben muss. Das Öffnen des Batteriefachs gab keine Auskunft über das konkrete Modell. Wer weiß, um welches es sich handelt?

Nun wollte ich versuchen, mit dieser FB die nur nebulös bekannten Erleichterungen in der Bedienung der Link-Boxen im Esszimmer zu erreichen. Allerdings weiß ich nicht, ob ich das überhaupt möglich ist. Denn leider verfügt die von mir gekaufte Beo4 FB nicht (mehr) über die Knöpfe, über welche ich bei der BL1000 die Befehle sende. Zwar ruft V.MEM mit einem einzigen Tastendruck (Jubel!) den AUX Eingang auf. Auf der anderen Seite habe ich für Tape2 bislang noch nicht einmal eine Taste gefunden, die ansatzweise die Quelle ansteuert. Habe dann unter "LIST" die "zuschaltbaren Knöpfe" durchsucht, aber keinen Eintrag A.TAPE entdeckt. (Und selbst wenn: Wie würde ich den "Shift-Befehl" erteilen?) Einen Tape 2 Eintrag fand ich in "LIST" dieser modernen Beo4 natürlich erst recht nicht. 

Nun frage ich mich, ob die von mir gekaufte Version der Beo4 für meine Zwecke überhaupt geeignet ist bzw. welche nochmals andere Taste Tape 2 aufrufen würde. Die Beo4 machte für mich eigentlich nur Sinn, wenn ich es bei der Anwahl von Tape2 genauso einfach hätte wie mit der Anwahl des TV über die Taste V.MEM). A.MEM würde sich da anbieten. Aber wie soll das gehen?

Auch frage ich mich, wie ich "Link" voran stellen könnte, sodass die Beo4 tatsächlich nur die MCL2AV Boxen ansteuert und diese bei Bedarf auch wieder ganz ausschalten könnte - also nicht nur über MUTE stumm schalte. MIt der BL1000 ist mir das komplette Ausschalten NUR der Linkboxen aber auch noch nicht gelungen. Gibt es da einen Trick?

Wenn es doch nicht so verworren wäre und die (oder eine andere Version der) Beo4 Sinn machte, möchte ich noch die ergänzende Frage nachschieben, welche "Config." und welche "Option" ich in meinem Fall setzen sollte. Hatte in einem anderen Thread zu Beo4 und BC9500 gelesen, man solle versuchen, die FB auf A.OPT zu setzen. Das klappt aber nicht. Es blinkt nur und vollzieht keine Aktion. 

So. Habe langsam das Gefühl, eine oder zwei weitere, stinknormale BL1000 wären evtl. fast besser, als die oder gar mehrere Beo4. Da hätte ich wenigstens stets die gleichen Tastenkombis (mit "Shift"). Das kleinere Übel?

Freue mich sehr über Eure Meinungen. LG ULI 

All Replies

kallasr
Top 50 Contributor
Germany
2,194 Posts
OFFLINE
Founder

Hoffe, englisch ist ok, wollte ich nicht übersetzen:

LIST erweitern:

 

You need to add "A.AUX" as a virtual button of your "LIST" (as described in the Beo4 manual).

- Press "STANDBY" (red dot button) and "LIST" simultaneously.
  (Beo4 display should display "ADD?" - if not - repeatedly press "LIST" till display is showing "ADD?")
- Press "GO"
- Press "LIST" until "A.AUX" is displayed.
- Press "GO" - the Beo 4 should display "ADDED"

To select a function/source of your "LIST"
- repeatedly press "LIST" until the desired function/source is displayed
- press "GO" to send the command.

 

LINK Mode:

Setup your beo4 in a continuous LINK MODE: Press Stby and List same time, press List again till you see CONFIG in the display, followed by 2,0,0,2. You should see "LINKED ON" in the display. Press EXIT. .

 

A.MEM = A.TAPE bzw. A.AUX (dies ist mir auch nciht ganz klar, hängt davon ab, welche Befehle das Gerät versteht - z.B. Beosound 9000 könnte anders reagieren als ein Beocenter 9300).

V.MEM = V.TAPE

DTV = SAT

N.MUSIC = A.TAPE2

N.RADIO = Phono

 

Vielfach wurden nur die Bezeichnungen geändert, nicht die Codes.

Ralf

Beosystem 4 with Beolab 7-6 on table stand (Center), Beolab 8000 (Fronts), Beolab 4000 (Rears) and Beolab 2. Screen: Sony 55W905A. BeoVision 4-50 HD ready (D9) with Beosystem 3 MK I with Beolab 7-2 on table stand (Center). Beovision 8-32. Beosound 9000 MK3 on horizontal wall bracket with Beolab 5000 Speakers. Beovox Cona + Beovox CX100 White with Yamaha Stereo with Bluetooth dongle for iPhone/iPad. In storage: Beolab 5000/Beomaster 5000. 

tonwerk
Not Ranked
23 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Hi Ralf, danke für Antwort.

Der Link Mode hat geklappt! Allerdings schaltet sich auch in diesem Mode das komplette ganze System ab, und nicht etwa nur die Link Lautsprecher.

Das Prozedere des Hinzufügens eines Knopfs war mich bekannt. A.AUX hatte ich zu LIST auch problemlos hinzufügen können. Wenn ich den virtuellen Knopf "A.AUX" JETZT aber über LIST aufrufe, wird beim BC9500 aber nicht etwa TAPE2 (Sonos)  aufgerufen, sondern AUX (TV) angewählt. Die Direktwahltaste V.MEM ist wiederum auf einmal ohne Funktion.

 

???

RaMaBo
Top 150 Contributor
near Munich
386 Posts
OFFLINE
Gold Member
RaMaBo replied on Tue, Oct 10 2017 5:24 PM

Hallo Uli,

 

Es gibt noch eine andere Möglichkeit für die Essecke: mittels der Anleitung von Ralf hinzufügen von: 'L-A.TP2' und L-A.AUX' ( entspricht 'LINK' + 'A.TAPE2' bzw. 'LINK' + 'A.AUX' .  Entfernen von 'A.AUX' mittels derselben Anleitung, nur diesmal nicht 'ADD' sondern 'REMOVE' auswählen. Jetzt noch den dauerhaften LINK Modus ausschalten, wie er auch eingeschaltet wurde. Es erscheint dann 'LINK OF'.

Die Reihenfolge der Befehle läßt sich mittels 'MOVE' ändern, so das z.B 'L-A.TP2' als erstes beim Druck auf 'LIST' erscheint.

Nur ein Problem läßt sich nicht so richtig lösen: Die B&O Fernbedienungen sind so stark (Reichweiten von 30m sind schon berichtet worden), das das IR Licht auch um die Ecke ins Wohnzimmer reicht. Und damit wirkt die STANDBY Taste in der Essecke  _und_ im Wohnzimmer. Deshalb wird beim Ausschalten in der Essecke auch gleich noch im Wohnzimmer das BeoCenter ausgeschaltet Sad  Abhilfe könnte evtl. ein B&O 'Range Reducer' bringen, der das IR Signal abschwächt; die werden oftmals von B&O Händlern benutzt, damit nicht der ganze Laden 'loslegt'. Nachteil: man muß halt etwas genauer zielen mit der Fernbedienung.

 

Ralph-Marcus

tonwerk
Not Ranked
23 Posts
OFFLINE
Bronze Member
tonwerk replied on Wed, Oct 11 2017 11:36 AM

Guten Mittag Ralph-Marcus Smile

zunächst: habe mal Deinen Vorschlag versucht und nach L-A.TP2 und L-A.AUX gesucht. Finde ich aber nicht. Die vorliegende Beo4 offeriert folgende Auswahl:

A.AUX, SP.DEMO, LINK-AV, LINK, AV, A.MEM2, A-N.MUS, L-N.MUS, N.MUSIC, A-N.RA, L-N.RA, N.RADIO, V.AUX2, CAMERA, A-DVD2, L-DVD2, P-DVD-2, DVD2, A-PC, l-PC, P-PC, PC, A-DTV2, L-DTV2, P-DTV2, DTV2, A-V.AUX, L-V.AUX, p-V.AUX, V.AUX, JOIN, SHIFT, A.SETUP, V.SETUP, RECORD2, RETURN, TURN, RESET, SOUND, TRACKNG, COUNTER, INDEX, REVEAL, SUBCODE, STORE, MIX, LARGE, UPDATE, PAGE, P.MUTE, SLEEP, REPEAT, SELECT, EDIT, TRACK, FORMAT, P-AND-P, RANDOM.

Als virtuelle Taste bereits in LIST hinzugefügt sind STAND, SPEAKER, CLOCK, 

Ist da irgendwas dabei, was AUX und TAPE2 am BC9500 ansteuern könnte?

 

LG ULI 

 

Millemissen
Top 10 Contributor
Flensborg, Denmark
9,936 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Abgesehen von den verschiedenen Hardware-Versionen, gibt es (fast) unzähliche SW-Versionen der Beo4.

Schau mal nach in diesem (danischen) Thread von Peter Pan:

http://www.hifi4all.dk/forum/forum_posts.asp?TID=78664

Vielleicht kann das helfen einen Einblick in die riesige Welt der Beo4 zu bekommen.

MM

There is a tv - and there is a BV.

kallasr
Top 50 Contributor
Germany
2,194 Posts
OFFLINE
Founder

L-N.MUS. = L.-A.TP2

(s.o.)

L-A.AUX = ?? (sicher auch ein Äquivalent zu finden...)

Ralf

Beosystem 4 with Beolab 7-6 on table stand (Center), Beolab 8000 (Fronts), Beolab 4000 (Rears) and Beolab 2. Screen: Sony 55W905A. BeoVision 4-50 HD ready (D9) with Beosystem 3 MK I with Beolab 7-2 on table stand (Center). Beovision 8-32. Beosound 9000 MK3 on horizontal wall bracket with Beolab 5000 Speakers. Beovox Cona + Beovox CX100 White with Yamaha Stereo with Bluetooth dongle for iPhone/iPad. In storage: Beolab 5000/Beomaster 5000. 

RaMaBo
Top 150 Contributor
near Munich
386 Posts
OFFLINE
Gold Member
RaMaBo replied on Wed, Oct 11 2017 2:20 PM

Mahlzeit Uli,  Smile

 

ATAPE2 wurde später verwendet für N.MUSIC, sowie PHONO für N.RADIO verwendet wurde.

In Deinem Fall fürs Sonos: L-N.MUS hinzufügen und eine Link Videoquelle für den AUX Eingang, also z.B L-V.AUX für die Essecke und entsprechend N.MUSIC sowie V.AUX im Wohnzimmer-Bereich

Das hinzufügen der beiden Quellen, sowie der beiden LINK Varianten, hat den Vorteil, das man immer mit LIST arbeiten muß.

Die Alternative wäre nur für's Wohnzimmer selbst einfacher: TV, DTV, DVD oder V.MEM direkt benutzen, in der Essecke dann LIST benutzen für L-N.MUS oder LINK + Hardkey (TV, DTV,DVD,VMEM)

 

Das Ansprechen des AUX Anschlusses des Beocenter 9500 aktiviert immer den Anschluss AUX/TV, ebenso wie das ansprechen eines Videogerätes über die BEO4 oder Beolink 1000.

 

Alle möglichen Auswahlen, die mit 'L-' beginnen sind LINK Befehle, der Rest dahinter ist evtl. eine Abkürzung für die eigentliche Quelle z. B. 'L-N.MUS' ist der Befehl für LINK + N.MUSIC was dem Beolink 1000 LINK + SHIFT + ATAPE entspricht.

Die Befehle für STAND und CLOCK könntest Du in Deinem Umfeld entfernen, falls möglich und erwünscht, ansonsten die Reihenfolge anpassen, das die drei Kommandos erst am Schluß der Liste auftauchen.

Gruß

Ralph-Marcus

 

Ralph-Marcus

TWG
Top 75 Contributor
1,164 Posts
OFFLINE
Gold Member
TWG replied on Wed, Oct 11 2017 6:55 PM

Super Aufstellung von Euch, danke!

Gibt's denn irgendwo auch 'ne vollständige Liste über ALLE Befehle und wie diese in unterschiedlichen Versionen heißen?

RaMaBo
Top 150 Contributor
near Munich
386 Posts
OFFLINE
Gold Member
RaMaBo replied on Fri, Oct 13 2017 10:58 AM

Hallo TWG,

 

mir ist keine komplette Liste bekannt, zumal die unterschiedlichen Software Versionen der BEO4 je nach gewähltem Gerät auch unterschiedliche Kommandos zulassen. Zum Beispiel kann man bei der Beosound 3200 je nach SW bei der Funktion A.Tape = A.Mem die Funktion RANDOM benutzen oder auch nicht Confused.

Es gibt von Peter Pan eine kleine Übersicht der verschiedenen SW und EE Versionen der BEO4, die aber nur die Änderungen aufführt. Zufinden unter: HIFI4ALL (Am besten bei Google Translator den Link einfügen, liest sich für die meisten wahrscheinlich einfacher Stick out tongue )

 

Die SW wurde eben auf die neuen Bedürfnisse angepasst.

Hier ist noch ein Link bzgl. BEO4 <-> Beolink 1000 Tastenkommandos:  Beoworld Forum.

Hier auch noch eine Änderung:  V.AUX wurde umbenannt zu DTV.2,  V.Tape2 wurde soweit ich weiß zu DVD2 Auch die frühere DOORCAM wurde umbenannt, zu irgendetwas, was mir aber momentan nicht einfällt.

Wichtig dabei ist eigentlich nur, die gesendeten Signale sind immer die gleichen geblieben, nur die Anzeige und die Tastenbeschriftung wurden angepasst, sowie die Anzeige am Gerät. Deshalb kann es sein, das man die Taste DTV drückt und am Fernseher erscheint SAT Smile

 

Ralph-Marcus

tonwerk
Not Ranked
23 Posts
OFFLINE
Bronze Member
tonwerk replied on Fri, Oct 13 2017 12:29 PM

Hallo zurück,

habe die Beo4 wieder von Linkbetrieb auf "normal" gesetzt und versuchsweise DTV2 als virtuellen Knopf aufgenommen. An der Beolab 3500 im Büro funktioniert der Knopf und wählt den AUX Eingang der BC9500 an. Am Tranceiver im Esszimmer und am BC9500 selbst keine Wirkung.

"N.Music" wiederum ruft an BC9500 und BeoLab 3500 TAPE2 auf. nicht aber am Tranceiver, der die BeoLAb 4500 Boxen im Esszimmer ansteuert.

Zudem kann ich im Büro die BeoLab 3500 Soundbar jetzt nicht mehr separat aus-/ bzw. stummschalten - weder mit FB noch am Gerät. (Ich weiß nicht 100%ig, ob ich bislang - im Büro stehend - per Austaste an der FB die BeoLab 3500 ausschalten konnte, ohne das BC95000 gleich mit auszuschalten - per MUTE Taste konnte ich das Ding jedoch zumindest stumm schalten.) Jetzt schaltet das komplette System auf Aus/Standby, sobald ich im Büro MUTE drücke. Das ist natürlich totaler Käse, da ich sehr oft die Situation habe, dass die Anlage in der ganzen Wohnung weiter laufen soll, nachdem ich das Büro dicht gemacht habe! Habe ich beim Programmierversuch der Beo4 (im Büro) ungewollt auch gleich die BeoLab 3500 umprogrammiert?

Confused

PS: Etwas Seltsames noch am Rande: Durch irgendeine unbeabsichtigte Reihenfolge von Eingabebefehlen an FB und/oder Geräten kam es nun schon zum zweiten Mal dazu, dass im Büro ein andere Quelle lief, als auf der Hauptanlage! Neulich konnte ich im Wohnzimmer den Sound eines Films (AUX) hören, während im Büro Sonos (TAPE2) übertragen wurde. Und heute gelang es, im Büro TV-Sound zu hören, während im Wohnzimmer/Esszimmer Radio (oder Sonos/ TAPE 2 - ich weiß es nicht mehr genau) lief. 

Angeschlossen ist die BeoLab 3500 über ein Splitterkabel an AUX - also wie der TV. Was steckt dahinter? 

RaMaBo
Top 150 Contributor
near Munich
386 Posts
OFFLINE
Gold Member
RaMaBo replied on Wed, Oct 18 2017 4:05 PM

Hallo Uli,

 

das Beocenter kann von Haus aus _nicht_ eine Quelle über die Lautsprecher ausgeben und eine andere Quelle über den AUX Ausgang ausgeben. Dazu ist es garnicht in der Lage, jede Eingangsquelle wird durch den Quellenschalter geleitet und wird den TAPE Ausgängen, dem AUX/TV Ausgang und dem Line-Out/-In zugeführt. Danach geht's zum Lautstärke-/ Klang-/ Balanceeinsteller und dann zum Powerlink Anschluß sowie zu Endstufe.

 

Was mich auch wundert, ist das der BeoLab 3500 mit einem Splitter am AUX/TV Anschluss hängt. Der BL hat da eigentlich nichts zu suchen, entweder wird er über den Lautsprecheranschluss 2 an die MCL Buchse oder mittels Masterlink angesteuert.

Das Beocenter muß damit es auf Video Befehle hört auf die Option 2 gesetzt werden( <SOUND>, <2>,<STORE> mit der Beolink 1000), damit es 'glaubt' die Videokomponenten sind in einem anderen Raum. Erst dann kann es auch den Ton vom AUX/TV  Eingang 'holen' und lokal wiedergeben.

Damit der lokale MCL-2AV in der Essecke sauber funktioniert kann es sogar sein, das das BC9500 auf Option 3 gesetzt werden muß.

Wenn alle Option Settings korrekt sind, sollte es auch keine Probleme mit dem Ausschalten in einem Raum geben, wenn im Wohnzimmer das System selbst auch gestartet war. Dazu müssen die Pentas aber an Lautsprecher oder Powerlink angeschlossen sein

 

Ralph-Marcus

tonwerk
Not Ranked
23 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Hallo RaMaBo :)

Jetzt bin ich endlich wieder da. Sorry, dass meine Antwort dauerte. Aber es kam leider viel Familiäres und Gesundheitliches dazwischen. Dieses Jahr steht unter keinem so guten Stern..

Du wundertest Dich über die Anschlussart der BeoLab 3500 im Büro. Dabei dachte ich, Deinen Tipp umgesetzt zu haben.
Daher hier nochmal kurz die Situation. In einem anderen Thread schrieb ich zunächst:

"BeoLab 3500: Da ich nicht lauter neue Löcher in meine Wände bohren will, würde ich die BeoLab 3500 gern separat anschließen. Ich könnte doch von der Penta-Box 1 (siehe Schmiergrafik), die nah an einem Kabelschacht mit Verbindung zum Büro steht, ein noch zu kaufendes PowerLink-Kabel zum Converter 1611 legen und von dort aus ein ebenfalls noch zu kaufendes MasterLink kabel zur BeoLab 3500. Müsste doch gehen?"

Deine Antwort lautete:

Der Beolink Converter kann von AudioAux (+Powerlink (Schaltsignal)) auf Masterlink konvertieren. Das heißt also, das Du den AUX/TV Anschluß mit einem Y-Adapter splitten mußt. Warum aber ein zusätzliches Gerät anschliessen, wenn der MCL Anschluß eh' schon vorhanden ist? (für BeoLab 4500 und MCL2 AV verwendet). Ein MCL Kabel sollte doch durch den vorhandenen Kabelkanal durchgehen, wobei der BeoLab 3500 nicht einmal die dicken Leitungen für das Audiosignal benötigt, da keine Leistung übertragen wird. Man könnte also ein dünnes MCL Kabel für diesen Fall mit einem 8poligen DIN Stecker an der BeolabSeite Vershen und das andere Ende am MCL Terminal des MCL2AV anschliessen Smile

____________

 

Vorweg: Keine Ahnung, wie Du das mit dem Powerlink (Schaltsignal) meintest...

 

Nun - da mir nicht klar war (und ist), wie ich mit meinen vorhandenen oder halbwegs leicht im Internet bestellbaren Kabeln die BeoLab 3500 (zusätzlich zu den bereits über Powerlink angeschlossenen BL 4500 Wandlautsprechern im Esszimmer) ebenfalls an den MCL2AV hätte anschließen können, habe ich Deine erste Variante realisiert, auch weil ich ja bereits diesen 1611 Converter zu liegen hatte. Auf dem Converter steht ja auch klar AudioAux beim Eingang drauf. Passt doch, dachte ich mir.  

Fakt ist, dass ich die Beolab 3500 aktuell von der Aux-Buchse des BC9500 im Wohnzimmer mittels des genannten Splitterkabels anspiele. Die AUX Buchse hat also zwei Aufgaben: TV-Audiosignal einspeisen oder Radio-, Phono-, CD-, Tape oder Tape 2 (Sonos)-Signal an BeoLab 3500 senden. 

Beim TV -> BC9500 gibt es keine Probleme. Beim BC9500 -> BeoLab 3500 sieht es so aus: Separater Start der BL 3500 im Büro möglich. Anwahl aller Quellen und Titel (zB CD) mittels Fernbedienung möglich). Das BC 9500 im Wohnzimmer geht beim Einschalten vom Büro aus in den MUTE Modus, die Pentas bleiben somit aus (die BL4500 im Esszimmer sowieso). Es erfolgt die Übertragung der Uhrzeit vom BC 9500 auf das Display des BL 3500.

Schaltet man die BL 3500 jedoch mittels MUTE Taste am Gerät oder mittels Standby-Taste auf der Fernbedienung aus, schaltet sich leider auch gleich das BC9500 im Wohnzimmer aus - und zwar auch dann, wenn es nicht im MUTE Modus war, somit die Pentas (und/oder die BL4500) gerade Musik wiedergaben. Vor der "Herumprogrammiererei" in Zusammenhang mit dem Versuch der Verwendung einer Beo4 Fernbedienung war das noch anders gewesen: Da hatte ich die BL 3500 im Büro dazu- oder ausschalten können, ohne dass im Wohnzimmer die Anlage auch gleich in Standy ging. 

Also irgenwie funktioniert über die AUX-Buchse der Austausch von Daten, sonst könnte ich ja keine Quelle oder Titel und Radiostationen anwählen, und es würde auch nicht die Uhrzeit übertragen. Nur das lokale Ausschalten klappt nicht (mehr). Hatte die BL 3500 auch schon mal komplett vom Netz genommen. Das half aber nichts.

Hast Du nicht mal Lust auf einen enthusiastischen "Analysebesuch" im pittoresken Pasing mit anschließender Einladung zum guten Essen? :-) Ich habe nämlich einfach keinen Überblick (mehr), welche Optionen bei den Fernbedienungen und der Anlage gesetzt und sinnvoll sind.

Am Rande: Habe übrigens nun auch noch ein zweites BC9500 im Schlafzimmer, damit dort am Abend eine andere Quelle zur Verfügung steht. Teile mir dort aber das Signal der Sonos-Box im Wohnzimmer, deren Signal ich gesplittet habe. Man kann also Abends im Wohnzimmer TV über die Wohnzimmer-BC9500 mit ihren Pentas schauen, während man im Schlafzimmer mit der Sonos-Box iTunes hören kann (wollte keine zweite kaufen). Im Schlafzimmer hängen zwei Beolab 3000. Und im Keller steht bald auch noch ein Beosystem 7000 und ein Paar 8000er.... sowie eine BeoLink 7000 mit neuem Display. Ach ja, und im Wohnzimmer habe ich nun auch einen Beogram 9500 Plattenspieler. Allerdings noch ohne MMC....

Liebe Grüße aus Pasing :-)))

Page 1 of 1 (13 items) | RSS