Sign in   |  Join   |  Help
Amazing choice of pre-owned Bang and Olufsen

Got a problem with the Forum?
then please email me at keith@beoworld.org with details

Click here to change your Beoworld Account Details

BeoLab 3500: Was kennzeichnet die MK II - Version und was bringen Softwareupdates?

rated by 0 users
Not Answered This post has 0 verified answers | 14 Replies | 2 Followers

tonwerk
Not Ranked
22 Posts
OFFLINE
Bronze Member
tonwerk posted on Thu, Sep 7 2017 3:01 PM

Hallo Klangfreunde,

kurz nachgefragt: Gab es - unabhängig von Softwareupdates - bei den BeoLab 3500 MK II typ-abhängig (Type 1601, 1602, 1603, 1604, 1605, 1607, 1608) auch Änderungen bei der Hardware, die einen besonderen Fokus rechtfertigen? Neulich fiel auch mal der Begriff ICEpower. Ich habe mich damit noch nicht näher beschäftigt, aber es scheint sich dabei wohl um einen Baustein im Verstärker zu handeln, der bessere Klangfülle hervorruft. Ob alle MK II bereits von Anfang an diesen ICEpower Baustein besaßen?

Zudem las ich von der Möglichkeit, auch ältere 3500er oder gar die 9000er mit einem Softwareupdate zu versehen. Hierfür müsste ein kleiner Prozessor getauscht werden. Wisst Ihr, ob es klanglich den Aufwand lohnt, und kennt Ihr eine Bezugsquelle in 2017? Viele Einträge dazu sind schon viele Jahre alt. 

Danke für's Lesen und Grüße aus München.

All Replies

TWG
Top 75 Contributor
1,127 Posts
OFFLINE
Gold Member
TWG replied on Thu, Sep 7 2017 5:23 PM

Hallo nach München,

klanglich hat ein Softwareupdate keinerlei Auswirkungen. Es rüstet lediglich gewisse Funktionen nach. Zum Beispiel kann der Beolab 3500 erst ab einem gewissen Softwarestand Licht- und Steuerungskommandos über den ML-Bus an ein Masterlink Gateway o.ä. weiterleiten.
Beim LCS 9000 sind u.U. auch nicht alle modernen Quellennamen im Display vorhanden, also eher kosmetischer Natur.

Dann gab's auch Änderungen bzgl. der Nutzbarkeit der beiden Anschlüsse Masterlink und Powerlink / Mastercontrol Link. Das wissen andere Forenmitglieder aber sicher besser als ich.

Wenn Du die Sonderfunktionen nicht benötigst und einfach nur einen schönen Linklautsprecher für den ML-Bus suchst, ist es egal welchen Lautsprecher du kaufst.

KAPPLER
Not Ranked
10 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Bonjour,

La dernière version du software est la V3.34

La différence avec la V3.1 est que la mise en veille est intégrée.
La BL consommera moins de 0,8W contre 2 à 3w pour les software inférieurs.
tonwerk
Not Ranked
22 Posts
OFFLINE
Bronze Member
tonwerk replied on Tue, Sep 12 2017 12:03 PM

Danke TWG. Tatsächlich will ich eigentlich jeweils einen guten 3500er Beolab Lautsprecher im Bad und einen im Flur anbringen. Beide von meinem B&O ML-Distributor gespeist. Aber doch noch einmal nachgefragt? Du weißt nichts von einem besseren Bass bei den BeoLab 3500 Mk II im Vergleich zur MK I?

LG ULI

tonwerk
Not Ranked
22 Posts
OFFLINE
Bronze Member
tonwerk replied on Tue, Sep 12 2017 12:05 PM

Merci de votre aide!

Cordialement, Uli

RaMaBo
Top 150 Contributor
near Munich
365 Posts
OFFLINE
Gold Member
RaMaBo replied on Tue, Sep 12 2017 2:52 PM

Hallo Uli,

 

ich habe auch noch nichts über einen 'besseren' Bass bei den MK 2 gehört. Ebenso habe ich noch nichts gehört, das in den BeoLab 3500 ICE Power Verstärker sind. Falls wirklich ICE Power Endstufen eingebaut sein sollten, so ändern diese nichts am Klang, sondern liefern nur den Dampf für die Lautsprecher selbst und wenn wirklich ICE Module anstatt der analogen Verstärker verwendet würden, so müßte es eigentlich ein BeoLab 3500 MK 3 sein und von dem habe ich noch nie etwas gehört.

So, habe mir gerade mal das Service Manual der LCS 9000 ( = BeoLab 3500) und der Beolab 3500 MK2 angesehen:

- Die technischen Daten sind identisch

- In beiden Manuals wird die Enstufe mit Hybrid Modulen STK4171V aufgebaut.

- Die Leistungsaufnahme im Standby beträgt jeweils 1,1 W (nur Standby Anzeige) und 3 W bei Anzeige der Uhrzeit.

Unterschied ist nur die Belegung der 8 poligen DIN Buchse:  MK2 ist als Powelink beschaltet und alle älteren Versionen sind für MCL beschaltet.

Der aktuelle Software Stand ist die Version 3.34, die eben das MLGW unterstützt und für die MK2 nötig ist, denn die Software geht von der Powerlink Beschalrung der 8 poligen DIN Buchse aus! Ansonsten läßt sich die Version 3.34 auch in einen BeoLab 3500 einsetzen, selber schon gemacht. Dadurch zeigt das Display dann eben N.Music, N.Radio, DTV usw. an, anstatt PHONO, ATAPE2, SAT... :)

Also passt bei Dir im Prinzip jede, der mir bekannten, drei Versionen des röhrenförmigen Link Lautsprechers mit Display  Smile

Ralph-Marcus

gerard
Top 500 Contributor
Luxembourg
156 Posts
OFFLINE
Bronze Member
gerard replied on Wed, Sep 13 2017 12:08 PM
Und wie würde ein solches update gemacht?
RaMaBo
Top 150 Contributor
near Munich
365 Posts
OFFLINE
Gold Member
RaMaBo replied on Wed, Sep 13 2017 2:21 PM

Hallo Gerard,

 

ganz einfach:

 

- Alte Lautsprecher Korrekturwerte auslesen und notieren.

- Stoffblenden nach außen ziehen und abheben.

- Displayabdeckung und obere, sowie untere Abdeckung abschrauben

- Kabel an der Display / IR Platine vorsichtig abziehen und Platine dann ausbauen.

- Am Prozessor Board das Kabel vorsichtig abziehen, Schrauben der Kunststoffhalterung lösen und altes Prozessormodul herausziehen und durch neues ersetzen.

 

Danach alle Schritte rückwärts wiederholen, und die Lautsprecher Korrekturwerte im neuen Prozessormodul wieder eingeben. Jetzt sich an der neuen Version erfreuen :)

 

 

Ralph-Marcus

gerard
Top 500 Contributor
Luxembourg
156 Posts
OFFLINE
Bronze Member
gerard replied on Wed, Sep 13 2017 11:59 PM
Das klingt nicht allzu kompliziert, bleibt nur noch zu klären von wo das neue Prozessormodul kommt.
RaMaBo
Top 150 Contributor
near Munich
365 Posts
OFFLINE
Gold Member
RaMaBo replied on Fri, Sep 15 2017 11:27 AM

Sollte von Deinem B&O Händler kommen. Er kann das Prozessor Modul bestellen. Preis war letztes Jahr 93,19 € + Steuer.

Ralph-Marcus

gerard
Top 500 Contributor
Luxembourg
156 Posts
OFFLINE
Bronze Member
gerard replied on Sun, Sep 17 2017 11:41 PM
Danke für die Infos
Ralf
Top 500 Contributor
Hamburg Germany
134 Posts
OFFLINE
Silver Member
Ralf replied on Tue, Sep 19 2017 4:53 PM

Habe beide Versionen im Gebrauch und klanglich gibts keine großen Unterschiede.  ICE Power habe ich auch gehört mag sein, dass es hier ein Update gab.

Wesentliche Unterschiede gibt es bei den Basschassis, die neueren haben eine anderen Werkstoff für die Sicken, die vor 2009 lösten sich gerne auf.

Sollte man immer drauf achten,wenn man gebrauchte 3500 kauft vor 2010.

Das Prozessorboard ist nicht mehr lieferbar, so eine Anfrage direkt beim Support  in Struer, es soll sich auch um mehere Platinen handeln, so der freundliche Herr. Vielleicht gibt es auch noch Händler, die sowas auf Lager haben. Ich wollte eine alte MKI Wireless anbinden,daher hatte ich dort angefragt.

Die MKII Version besitzt keinen MCL Anschluss mehr sondern einen ML und einen PL Anschluss, der aber kein richtiger PL Anschluss ist, also nicht so wie bei anderen Beolabs genutzt werden kann. Die MKII version ist darüber hinaus Wireless I fähig, also kann drahtlos an das ML angeschlossen werden, wenn die Wireless I einen Softwarestand  > 2.0 haben.

Davon bin ich aber inzwischen ab, denn es gibt häufig Störungen mit dem ganzen anderen WLAN Geraffel. Wir haben im Haus einige Router, HUE und anderes WLAN Zeug. bei B&O hatte ich mir dann einen festen Kanal einstellen lassen. Damit ging es besser, aber nichts geht über Wired ML.

Habe mir inzwischen Ethernetkabel CAT 6 gelegt und Adapter zu ML gelötet, insofern vermisse ich bei der MKI Version auch nichts.

MKII Version werden inzwischen häufiger bei ebay angeboten, hatte neulich 2 um 200 Euro gesehen, da lohnt der Umbau nicht.

Die lassen sich inzwischen auch schwer verkaufen. 

Ralf

 

 

KAPPLER
Not Ranked
10 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Sur une BeoLab 3500 mk2 avec software V3.1 savez-vous si l'on peut programmer le réveil en choisissant le numéro du CD avec un BeoSound 9000 mk3 ?

Si je programme réveil avec RADIO il me demande le numéro de la station comme RADIO 03, pareil pour TV mais si je demande CD il ne me le demande pas !

Faut-il faire évoluer la version du software pour que ça fonctionne ?

Merci pour votre aide

KAPPLER
Not Ranked
10 Posts
OFFLINE
Bronze Member
KAPPLER replied on Fri, Sep 29 2017 11:48 AM

Personne aurai une idée ?

tonwerk
Not Ranked
22 Posts
OFFLINE
Bronze Member

Lieber Ralph-Marcus, lieber Ralf,

 

danke für Eure Antworten. Ich war gesundheitlich angeschlagen und musste mir "Hobby" verbieten, Nun habe ich die Unterschiede verstanden. Nun kann man ja entscheiden, ob man für eine spätere BeoLab3500  mit besseren Sicken mehr ausgeben will, oder eine günstigere, ältere revisionieren lässt. Da ich sowieso alles per Kabel mache, spielt der WiFi Kram zum Glück keine Rolle. 

PS: Ralph-Marcus, die Konfiguration läuft! Nun habe ich noch eine Beo4 mit DVD Taste gekauft. Muss nur noch klären, wie ich die nun korrekt anlerne.... Bislang weiß ich nur, dass es die DVD Taste braucht, um eine Bedienungsoptimierung der durch einen Tranceiver angesteuerten BeoLab 4500 im zum Wohnzimmer angrenzenden Esszimmer zu erreichen. In dem Zusammenhang muss ich wohl auch klären, in welcher Option sich meine Anlagenkomponenten befinden. Da blicke ich noch nicht durch... 

 

LG ULI:)

 

Page 1 of 1 (15 items) | RSS